Presseeinladung für Montag, 16.01.2017, 14.00 Uhr

Erstmals Landesrahmenvereinbarung zur Umsetzung der nationalen Präventionsstrategie beschlossen

Nr.11/17  | 10.01.2017  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Mit den in Mecklenburg-Vorpommern aktiven Krankenkassen und anderen Sozialversicherungsträgern wird am Montag, den 16. Januar 2017, zum ersten Mal eine Landesrahmenvereinbarung zur Umsetzung der nationalen Präventionsstrategie in Schwerin abgeschlossen. „Wir wollen Gesundheitsförderung und Prävention in unserem Land noch mehr verstärken. Beides ist in allen Lebensphasen, sei es beim Aufwachsen, in der Arbeitswelt oder auch im Alter wichtig. Um dies gut aufeinander abzustimmen, ist eine intensive Zusammenarbeit von Krankenkassen, Sozialversicherungsträgern sowie Land und Bund nötig“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit am Dienstag im Vorfeld. Über die Inhalte der Rahmenvereinbarung wollen wir Sie im Rahmen eines Pressegespräches informieren.

 

Wann?          Montag, 16. Januar 2017, 14.00 Uhr

 

Wo?               Wirtschaftsministerium M-V, Johannes-Stelling-Straße 14, 19053 Schwerin, Raum 205

 

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Harry Glawe Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
  • Werner Mall, Leiter Unternehmensbereich Prävention AOK Nordost
  • Antje Bastian, IKK Nord, Referentin für Prävention und Produktentwicklung;
  • Frau Kirsten Jüttner, Leiterin des Verbandes der Ersatzkassen Landesvertretung M-V
  • Stefan Bolz, Pressesprecher der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Landesverband Nordost

 

Eine Pressemitteilung mit weiteren Informationen wird zum Termin versandt. Medienvertreter sind herzlich eingeladen.