Amtswechsel bei der Bundesbank-Hauptverwaltung in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein

Glawe: Starke Präsenz der Bundesbank in Mecklenburg-Vorpommern – stabile Bankenaufsicht trägt zur wirtschaftlichen Entwicklung im Land bei

Nr.51/17  | 10.02.2017  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Wirtschaftsminister Harry Glawe hat am Freitag anlässlich des Präsidentenwechsels bei der Hauptverwaltung in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein der Deutschen Bundesbank das Engagement der Institution im Land hervorgehoben. „Die Bundesbank ist mit zwei Filialen und rund 90 Mitarbeitern stark in Mecklenburg-Vorpommern präsent. Zudem leistet die Institution mit Informationsveranstaltungen zu Themen wie Geldpolitik und Finanzmärkte sowie kostenfreien Informationsmaterialien für Lehrer und Schüler einen wertvollen Beitrag zum besseren Verständnis der komplexen Themen aus dem Geld- und Kapitalmarkt“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe am Freitag in Hamburg.

Zu Beginn des Jahres hat in der Hauptverwaltung die Präsidentschaft gewechselt - Dr. Arno Bäcker trat die Nachfolge von Peter Griep an.

 

Bankenaufsicht, Bargeldbereitstellung und D-Mark-Umtausch – vielfältiges Aufgabenspektrum der Bundesbank – rund 90 Mitarbeiter sind in Mecklenburg-Vorpommern beschäftigt

Das Geschäftsgebiet der Hauptverwaltung erstreckt sich auf die Bundesländer Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Insgesamt sind dort 600 Mitarbeiter beschäftigt. In Mecklenburg-Vorpommern ist die Deutsche Bundesbank in Rostock und Neubrandenburg mit rund 90 Mitarbeitern vertreten. Die Hauptverwaltung in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein wird regelmäßig von einem derzeit 14-köpfigen Beirat (darunter vier Teilnehmer aus Mecklenburg-Vorpommern) beraten.

Aufgabe der Hauptverwaltungen der Bundesbank ist es, im Rahmen der Bankenaufsicht die Kreditinstitute und Finanzdienstleister in ihrer Region zu überwachen. Außerdem versorgen sie die Wirtschaft mit Bargeld. Privatkunden können gebührenfrei und unbefristet von D-Mark-Banknoten und -Münzen in Euro umtauschen. „Eine stabile Bankenaufsicht trägt auch dazu bei, dass die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern vorankommt. Die Bundesbank sorgt unter anderem dafür, dass der Zahlungsverkehr im In- und Ausland reibungslos funktioniert. Das ist wichtig für unsere heimischen Unternehmen“, sagte Glawe.