Sozialministerin Drese setzt Kreisbereisung in Vorpommern-Greifswald fort

Nr.27  | 15.02.2017  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Sozialministerin Stefanie Drese setzt am morgigen Donnerstag, den 16. Februar, ihre Informationsreise durch alle Landkreise fort. Nach dem Auftakt in Nordwestmecklenburg ist der Landkreis Vorpommern-Greifswald die nächste Station mit mehreren Besuchsterminen und Arbeitstreffen.

Ministerin Drese wird sich am Donnerstag beim Landkreis zunächst u.a. über die Kommunale Beratungsstelle Vorpommern-Greifswald „Besser Leben im Alter durch Technik“ sowie über das Onlineserviceportal Soziales und Jugend („SoJuS“) informieren.

In der Beratungsstelle werden die verschiedenen Beratungsangebote zum Thema „Besser Leben im Alter durch Technik“ mit den Angeboten der drei vorhandenen Pflegestützpunkte im Landkreis gebündelt. Die Beratungsstelle soll u.a. über Möglichkeiten des Einsatzes technischer  Hilfs- und Unterstützungssysteme informieren, diese vorstellen und mögliche Hilfestellungen für unterschiedliche Alters- oder Ausfallerscheinungen demonstrieren.

Mit der neuen, vom Sozialministerium geförderten Datenbank „SoJuS“ hat der Landkreis ein bundesweit einmaliges Portal entwickelt, auf dem tagesaktuell landesweit alle relevanten Informationen über Angebote von Trägern, Kennzahlen und Vergleichsdaten im Bereich Soziales, Familien und Jugend abrufbar sind.

Nach einem Arbeitsessen mit Landrätin Barbara Syrbe besucht Ministerin Drese am Nachmittag in Greifswald den  Verein INTEG (Integration Erwachsener, Jugendlicher und Kinder mit Migrationshintergrund Vorpommern-Greifswald e. V.). INTEG bietet mit seinen über 30 Helferinnen und Helfern auf rein ehrenamtlicher Basis Sprachkurse, aber auch Schachturniere, Kulturprogramme und Hilfen bei Behördengängen und im Alltag an. Ein besonderes Augenmerk liegt zudem auf der Kleiderkammer für bedürftige Einheimische wie Migranten .

Bereits am Freitag setzt Sozialministerin Drese ihre Informationstour im Landkreis Rostock mit Besuchsterminen in Bützow und Güstrow fort.

„Mir ist es sehr wichtig, mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt zu treten und mich vor Ort über Vereine, Initiativen und Projekte zu informieren. Zudem möchte ich den politischen Dialog mit den Kreisen und kreisfreien Städten pflegen und weiter ausbauen. Die künftigen Herausforderungen können nur gemeinsam bewältigt werden“, verdeutlicht Ministerin Drese zum Anliegen ihrer Informationsreise durch die Landkreise.

 

Terminhinweise für die Medien:

  • 16.02.2017, 10.00 – 12.00 Uhr: Vorstellung „SoJuS“, Vorstellung der Kommunalen Beratungsstelle „Besser Leben im Alter durch Technik“, Stand Umsetzung Modellprojekt Beratungslandschaft, Landkreis Vorpommern-Greifswald, Feldstraße 85 a, Raum 008 (um Anmeldung beim Pressesprecher des Landkreises Achim Froitzheim 03834 8760-1003 oder unter pressestelle@sm.mv-regierung.de bzw. 0385-588-9003 wird gebeten).
  • Arbeitsessen mit Landrätin Barbara Syrbe
  • 16.02.2017, 14.30 – 16.00 Uhr: Besuch INTEG (Integration Erwachsener, Jugendlicher und Kinder mit Migrationshintergrund Vorpommern-Greifswald e. V.), Greifswald, Spiegelsdorfer Wende, Haus 3. (Um Anmeldung unter pressestelle@sm.mv-regierung.de oder 0385-588-9003 wird gebeten)