Dahlemann: Tierpark Ueckermünde ist beliebt bei Einheimischen und Gästen

Nr.153/2017  | 14.07.2017  | STK  | Staatskanzlei

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann hat am Sonnabend anlässlich des 55. Geburtstages die Bedeutung des Ueckermünder Tierparks für die Region hervorgehoben: „Mit den rund 400 Tieren aus 100 verschiedenen Arten auf einem wunderbaren Gelände lädt der Tierpark am Stettiner Haff seine Besucherinnen und Besucher ein, Jung wie Alt. Ich habe ganz wunderbare Kindheitserinnerungen an den Tierpark. Er ist beliebt bei Einheimischen und vielen Gästen von außerhalb, vor allem aus unserem polnischen Nachbarland. Darüber freuen wir uns sehr.“ 

In den letzten Jahren sei sehr viel investiert worden, betonte Dahlemann. Unter anderem erfreuten sich Flamingoanlage, Haffaquarium, Wolfsanlage und auch verschiedene Spielgeräte großer Beliebtheit. So habe sich der Tierpark – der drittgrößte des Landes – zu einem Besuchermagneten für die ganze Familie im südlichen Vorpommern entwickelt. 

Großer Wert werde in der Einrichtung auch auf Wissensvermittlung gelegt. So sei 2012 die erste Zooschule eingerichtet worden. „Sehr gute Arbeit wird im gemeinsamen deutsch-polnischen Umweltbildungszentrum mit den Standorten in polnischen Zalesie, in Eggesin und im Tierpark Ueckermünde geleistet. Das ist ein gutes Beispiel für das Zusammenwachsen in der Metropol-Region Stettin. Ich bin überzeugt, dass der Tierpark Ueckermünde für dieses grenzüberschreitende Zusammenwachsen auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird. Die Landesregierung wird den Tierpark weiterhin unterstützen, damit er noch attraktiver wird. Herzlichen Glückwunsch zum 55. Geburtstag!“