Aktuelle Pressemitteilungen

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Alle
  • Zeitraum:   
21.02.2017  | LU  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Kritische Lage in der Landwirtschaft – Förderung der Beratung aufgestockt

Heute übergab Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt, in Schwerin der LMS Agrarberatung GmbH einen Zuwendungsbescheid für die sozioökonomische Beratung im Agrarbereich in Höhe von 595.500 € im Jahr 2017.

21.02.2017  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Ministerin Drese würdigt wachsendes bürgerschaftliches Engagement in M-V – Anteil junger Menschen besonders hoch

Gemeinsam mit Dr. Gabriele Kriese, Vizepräsidentin des DRK Landesverbandes MV und dem Geschäftsführer der Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement MV, Jan Holze, informierte Ministerin Stefanie Drese heute auf der Landespressekonferenz über die Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements und das zehnjährige Jubiläum der EhrenamtMessen in Mecklenburg-Vorpommern.

21.02.2017  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Terminhinweis: Internationale Fachkonferenz für Familienbildung am 23./ 24.2. in Neubrandenburg

Am kommenden Donnerstag und Freitag findet unter dem Titel „Family at its best!?“ Familienbildung zwischen Praxis und Wissenschaft eine Fachkonferenz mit nationalen und internationalen Referentinnen und Referenten an der Hochschule Neubrandenburg statt.

21.02.2017  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Leuchtturm im Meer: Mecklenburg-Vorpommern richtet Ostseetourismuszentrum ein

Dreijähriges Projekt soll Zusammenarbeit im Ostseeraum stabilisieren und Produktentwicklung und Vermarktung stärken / Breite Basis aus 15 Partnern / Projektbüro mit Sitz in Rostock

20.02.2017  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Innenminister Caffier: Handys von Asylbewerbern können Identität bestätigen

Es gibt immer wieder Fälle, in denen geflohene Personen Täuschungsversuche unternehmen und Lebensgeschichten und Identitäten erfinden, um in Deutschland Asyl zu bekommen

20.02.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Richtlinie für soziales Wohnungsbauprogramm verabschiedet

Die Richtlinie für das Förderprogramm „Wohnungsbau Sozial“ wurde heute veröffentlicht.

20.02.2017  | LU  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Backhaus: Agrargenossenschaften in MV gut aufgestellt

„Im Einzelfall vieler Betriebe hat sich das Jahr 2016 wesentlich komplizierter dargestellt, als die Fakten es im Durchschnitt belegen. Die finanzielle und wirtschaftliche Lage vieler Landwirte war nie so kritisch. Ungünstige Witterung, niedrige Preise und komplizierte geopolitische Rahmenbedingungen kulminierten. Betriebsaufgaben, Entlassungen und fehlender Nachwuchs im Agrarbereich sind das Ergebnis.“ – Dieses Fazit zog Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus heute auf dem Bezirkstag der Agrargenossenschaften in Schwerin.

20.02.2017  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Auftaktveranstaltung des IHK-Ausschusses für die Region Vorpommern-Rügen

Wirtschaftsminister Harry Glawe hat am Montag im Ausschuss für die Region Vorpommern-Rügen die wirtschaftliche Entwicklung des Landkreises gewürdigt.

18.02.2017  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Ministerin Drese würdigt herausragendes ehrenamtliches Engagement des Netzwerks Neue Nachbarn Sanitz/ Groß Lüsewitz

Ministerin Stefanie Drese hat heute (18.02.) in Sanitz die Abschlussveranstaltung der 3. Groß Lüsewitzer Begegnungswoche besucht und das herausragende ehrenamtliche Engagement des Netzwerks Neue Nachbarn Sanitz/ Groß Lüsewitz bei der Integration von Flüchtlingen gewürdigt.

17.02.2017  | LU  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Gülle-Ausbringung: Landwirte müssen Bodenverhältnisse selbst prüfen

Gestern fand in Linstow der diesjährige Boden- und Düngungstag Mecklenburg-Vorpommern statt. Das Landwirtschaftsministerium nimmt dies zum Anlass, um noch einmal daraufhin zu weisen, dass das Ausbringen von Gülle oder Gärresten grundsätzlich zwar seit dem 1. Februar wieder erlaubt ist, jedoch nur unter der Maßgabe, dass die Boden- und Witterungsverhältnisse vor Ort dies zulassen.