MV auf der Grünen Woche – vielfältiger, attraktiver und politischer

Nr.008/16  | 12.01.2016  | LU  | Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Heute hat Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, den diesjährigen Auftritt Mecklenburg-Vorpommerns auf der 81. Internationalen Grünen Woche (IGW) vor der Landespressekonferenz präsentiert.

„Wir werden dieses Jahr wieder unser Land in Berlin im Kleinen darstellen. Mecklenburg-Vorpommern steht dabei für eine vielfältige Natur, für eine starke Land- und Ernährungswirtschaft und für ein herzliches Willkommen an unsere Gäste. Doch dieses Jahr steht unser Messeauftritt unter dem Eindruck, dass Mecklenburg-Vorpommern den Vorsitz der Agrarministerkonferenz, AMK, inne hat und wir direkt am Vortag der Länderhalleneröffnung, am kommenden Donnerstag, mit der Amtschefkonferenz unseren ersten Höhepunkt haben. Vor diesem Hintergrund wird unser Auftritt bei der Grünen Woche auch politisch wichtig werden“, erklärte der Minister heute in Schwerin.

So werden die Staatssekretäre von Bund und Ländern am kommenden Donnerstag in der Landesvertretung MV in Berlin die Weichen für die diesjährige Agrarpolitik stellen und zahlreiche Gespräche zu den Themen der AMK werden auch während der Grünen Woche geführt. Mecklenburg-Vorpommern sieht sich als AMK-Vorsitzland in einer vermittelnden Funktion und wird fair und ausgewogen agieren. „Denn insgesamt scheint mir das Bundeslandwirtschaftsministerium leider immer mehr zu einer Außenstelle der Bayrischen Staatsregierung zu werden. Insbesondere die Informationspolitik gegenüber den Ländern lässt doch sehr zu wünschen übrig“, so Dr. Backhaus.

Auf der Amtschefkonferenz werden auf Antrag von MV verschiedene Themen diskutiert, etwa die Auswirkungen der Klimaverträge von Paris auf die Land- und Forstwirtschaft oder die Situation der Milchbauern. So gewährt das Unternehmen FrieslandCampina den Milchlieferanten einen Zuschlag von 2 Cent/kg Milch an Lieferanten, die weniger Milch produzieren. „Ich hoffe, dass nun weitere Molkereien nachziehen werden. 2016 werden wir im Übrigen als AMK-Vorsitzende auch die Leitung des sogenannten „Runden Tisches Milch“ übernehmen. Wir werden die Grüne Woche auch nutzen, um beim Thema Erzeugerpreise spürbar weiterzukommen“, sagte der Minister.

So trifft sich der Minister unter anderem mit dem Präsidenten des Bundesverbandes des deutschen Lebensmittelhandels, Herrn Dronstreifer, oder mit Vertretern aus Russland, China und Österreich, um über den Aus- oder den Aufbau von Beziehungen zu sprechen. Auch wird das Land MV ein so genanntes ‚Get together‘ unter dem Titel ‚Politik trifft Wirtschaft‘ veranstalten, um eine Plattform für Gespräche anzubieten. Ein weiteres Highlight wird die Auszeichnung der Gemeinschaftsarbeit ‚Landwirtschaft für Artenvielfalt‘ als Projekt der UN-Dekade für den Erhalt der Biologischen Vielfalt sein.

Die Grüne Woche ist eine der größten und besucherstärksten Messen in Europa. In den vergangenen Jahren kamen täglich biszu 50.000 und 2015 insgesamt über 415.000 Besucher zum Messegelände in Berlin. Die IGW stellt die größte Präsentation des Landes bei einer Messe dar. In der Mecklenburg-Vorpommern-Halle, Halle 5.2b, werden sich rund 60 Unternehmen, aber auch Verbände und Landkreise präsentieren. Ein Bereich wird zudem genutzt, um unter dem Motto „Wissenschaft zum Anfassen“ aktuelle Themen aus den Bereichen Land- und Ernährungswirtschaft in verständlicher Form darzustellen. Damit soll gezeigt werden, wie moderne Landwirtschaft aussehen kann, und für den Agrarstudienstandort MV geworben werden. „Die Darstellung von vielen positiven Seiten in Berlin dient in hohem Maße der Imagewerbung für das Land. Die regelmäßige Wahl zu einer der beliebtesten Länderhallen der gesamten Ausstellung zeigt, dass sich das Konzept als erfolgreich erwiesen hat. Außerdem ist die IGW ein riesiger Testmarkt für Produkte, Marken und Unternehmen aus MV. Auch freut es mich, dass wir drei neue Aussteller begrüßen dürfen“, führte Dr. Backhaus aus.

Zwei davon sind Agrarbetriebe, die für ihre Produkte und Dienstleistungen werben werden: Die Agrargenossenschaft Chemnitz aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte sowie Hof Denissen aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim sind erstmalig dabei. Darüber hinaus wird das Brauhaus Lohberg zu Wismar seine selbstgebrauten Biere anbieten. Am Samstag findet zudem der Ländertag unter der Federführung des Landkreises Nordwestmecklenburg statt. Zur Eröffnung wird auch der Ministerpräsident des Landes, Erwin Sellering, erwartet.

Weitere Informationen finden Sie auf www.gruene-woche-mv.de.

Die Grüne Woche ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die verlängerten Öffnungszeiten sind an den beiden Samstagen und am zweiten Freitag von 10-20 Uhr.

Öffentliche Ministertermine im Überblick

Wann

Was

Wo

Freitag,   15. Januar

 

 

10:00 Uhr

Eröffnung der Länderhalle M-V durch   Minister Dr. Till Backhaus

Bühne Halle 5.2b

Rundgang durch die   Länderhalle mit Minister Dr. Till Backhaus

Halle 5.2b

12:00 Uhr

Vorstellung der neuen Kataloge des   Tourismusverbandes MV, Übergabe der Urkunde „Angelurlaub – geprüfte Qualität“   an die Touristinformation Ueckermünde als erste zertifizierte   Touristinfomation sowie anschließendes Pressegespräch mit Minister Dr. Till Backhaus, Herrn Bernd Fischer, Geschäftsführer   Tourismusverband MV sowie Thomas   Krüger, MdL, Vorstandsvorsitzender Landurlaub M-V e.V.

Bühne Halle 5.2b,   Pressegespräch im VIP-Bereich

13:00 Uhr

Übergabe der 1. Auszeichnung   „Regionale Esskultur“ an das Braugasthaus Störtebeker

Bühne Halle 5.2b

13:30 Uhr

Auszeichnung der Träger von ‚Landwirtschaft   für Artenvielfalt‘ als Projekt der UN-Dekade für Biologische Vielfalt durch   den Staatssekretär des Bundesumweltministeriums   Jochen Flasbarth, mit Vertretern von WWF, Biopark, ZALF und EDEKA.

Bühne Halle 5.2b

19:00 Uhr

Empfang „Politik trifft Wirtschaft“.

Bitte   beachten: Einladung erforderlich!

Halle 5.2b

Samstag,   16. Januar

 

 

11:00 Uhr

Eröffnung des Ländertages durch   den Ministerpräsidenten Erwin Sellering, durch Minister Dr. Till   Backhaus sowie durch die Landrätin des Landkreises Nordwestmecklenburg   Kerstin Weiss.

Bühne Halle 5.2b

Rundgang durch die   Länderhalle mit dem Ministerpräsidenten

Halle 5.2b

17:15 Uhr

Besuch der Ausstellung BauNatour

Halle 4.2