Land und Kommunen: Gemeinsames Theater im Nordosten des Landes soll kommen

Neue Gesellschaft zum 1. Januar 2018 möglich

Nr.083-17  | 10.05.2017  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Die Gespräche zur Verschmelzung der Theater im Osten des Landes kommen voran. Kulturministerin Birgit Hesse und die Träger der Theatergesellschaften haben heute in Schwerin den weiteren Fahrplan vereinbart. Dieser sieht die Verschmelzung des Theaters Vorpommern und der Theater und Orchestergesellschaft Neubrandenburg/ Neustrelitz zum 1. Januar 2018 zu einer neuen Theatergesellschaft vor. Das Land wird sich als Mehrheitsgesellschafter beteiligen.

„Ich bin den kommunalen Trägern für ihr beherztes Handeln dankbar. Wir sind heute ein großes Stück vorangekommen und mit dem Land als Mehrheitsgesellschafter hat das neue Theater eine sichere Zukunft“, sagte Kulturministerin Birgit Hesse.

Die vertraglichen Bedingungen sollen nun zügig vorbereitet und den kommunalen Gremien zur Abstimmung vorgelegt werden. Das Land wird diesen Prozess aktiv mitgestalten.

Darüber hinaus wurde über die Zukunft der Deutschen Tanzkompanie gesprochen. Die Beteiligten sind sich darüber einig, dass sie nicht Bestandteil der neuen Gesellschaft ist. Aber es wurde sich darauf verständigt, dass die Möglichkeiten zur Unterstützung des Fortbestandes geprüft werden.

offene Stellen

Freie Stellen in der Landesverwaltung und den Schulen

Stellenangebote

Bildung in MV

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Alles zu Hochschulen und Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

zum Kulturportal