600.000 Euro für neue Landesfachstelle beim Museumsverband

Ministerin Hesse: Inhaltliche Unterstützung und Beratung für öffentliche Museen

Nr.150-17  | 08.08.2017  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Nicht-kommerzielle Museen und museale Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern sollen bei der inhaltlichen Arbeit besser begleitet werden. Mit einer Landesfachstelle will der Museumsverband das Beratungs-, Fortbildungs- und Dienstleistungsangebot für öffentliche Museen verstärken. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und der Museumsverband haben heute in Schwerin eine entsprechende Vereinbarung geschlossen. Das Land fördert die Arbeit der Landesfachstelle über einen Zeitraum von fünf Jahren mit jährlich bis zu 120.000 Euro.

„Museen müssen mit der Zeit gehen und ihr Angebot immer wieder erneuern, um möglichst viele Besucherinnen und Besucher anzusprechen“, sagte Kulturministerin Birgit Hesse. „Von einer Landesfachstelle erhoffe ich mir die notwendige inhaltliche Unterstützung und Beratung für öffentliche Museen. Zu den Aufgaben gehört deshalb, entsprechende Qualitätsstandards als Maßstab für eine Landesförderung zu entwickeln. Bei den Bibliotheken haben wir mit diesem Modell gute Erfahrungen gemacht, weil sich die Expertinnen und Experten untereinander verständigen. Ein ähnliches Verfahren stelle ich mir bei den Museen vor“, betonte Hesse.

Die Landesfachstelle hat ihren Sitz in der Geschäftsstelle des Museumsverbandes in Rostock. Zu den weiteren Aufgaben der Landesfachstelle gehört, Vorschläge zur Verteilung der Kulturfördermittel des Landes zu machen sowie Gutachten und Analysen zu erstellen. Außerdem sollen Konzepte entwickelt werden, wie die Rolle der Museen bei der kulturellen Bildung im Land gestärkt werden kann. Die Landesfachstelle übernimmt ebenfalls eine gewisse koordinierende Funktion bei der Öffentlichkeitsarbeit und soll das Online-Kulturportal des Landes noch bekannter machen.

„Hier müssen aber auch die Museen selbst aktiv werden“, forderte Kulturministerin Birgit Hesse auf. „Mit dem Kulturportal hat das Land eine Plattform geschaffen, auf der sich gerade kleinere Einrichtungen einer großen Zielgruppe präsentieren können. Mit wenigen Klicks und ohne großen Aufwand können sich Museen kostenlos eine eigene Seite anlegen und ihr Angebot aufführen. Ich wünsche mir, dass sich weitere Einrichtungen am Kulturportal des Landes beteiligen. Unter www.kultur-mv.de können wir Einheimischen und Touristen dann unter Beweis stellen, wie reichhaltig das kulturelle Angebot in unserem Land ist“, so Hesse.

offene Stellen

Freie Stellen in der Landesverwaltung und den Schulen

Stellenangebote

Bildung in MV

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Alles zu Hochschulen und Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

zum Kulturportal