Niederdeutsche Sprache

Fritz-Reuter-Denkmal in Neubrandenburg Details anzeigen

Fritz-Reuter-Denkmal in Neubrandenburg

Fritz-Reuter-Denkmal in Neubrandenburg

Fritz-Reuter-Denkmal in Neubrandenburg

Das Niederdeutsche oder Plattdeutsche ist ein wichtiger Teil der Regionalkultur in Mecklenburg-Vorpommern. Zum Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule gehört, Kindern und Jugendlichen diese Regionalsprache näherzubringen und die Pflege des Niederdeutschen zu fördern. Dies geschieht fächerübergreifend vor allem im Deutschunterricht, in den Bereichen Heimat- und Sachkunde, Musik und Gestaltung. Auch im Wahlpflichtunterricht bieten sich viele Gelegenheiten. Beim Plattdeutsch-Wettbewerb des Landes präsentieren Kinder und Jugendliche Prosatexte, Gedichte, Sketche oder plattdeutsche Lieder. Der Landesbeauftragte für Niederdeutsch an den Schulen koordiniert die landesweite Förderung und Pflege der plattdeutschen Sprache an den Schulen.

 

Berühmte Literaten: Fritz Reuter und John Brinckmann

Die plattdeutsche Sprache hat in Mecklenburg-Vorpommern Verfassungsrang. Der Niederdeutsch-Beirat berät die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur in allen Belangen rund um das Plattdeutsche. Trachtengruppen, Heimatvereine und Heimatmuseen pflegen ebenfalls das plattdeutsche Erbe. Zu den bekanntesten Vertretern der plattdeutschen Literatur im Land zählen Fritz Reuter aus Stavenhagen und der aus Rostock stammende John Brinckmann.

 

Niederdeutsche Bühnen in Mecklenburg-Vorpommern

Plattdeutsch wird zudem in vielen Theaterstücken gesprochen: In Mecklenburg-Vorpommern ist eines der beiden einzigen professionellen plattdeutschen Theaterensembles zu Hause. Neben dem Ensemble des Ohnsorg Theaters in Hamburg begeistert die Fritz Reuter Bühne Zuschauerinnen und Zuschauer. Die Fritz Reuter Bühne ist mit ihren Gastspielen darüber hinaus im ganzen Land unterwegs. Die erfolgreichen plattdeutschen Amateurgruppen haben sich im Niederdeutschen Bühnenbund Mecklenburg-Vorpommern zusammengeschlossen.

 

Plattsnackerinnen und Plattsnacker im Land

Außer in Mecklenburg-Vorpommern wird Plattdeutsch in Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen sowie in Teilen von Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt gesprochen. Nach der jüngsten Spracherhebung zum Niederdeutschen aus dem Jahr 2007 können 60 Prozent der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern Plattdeutsch sehr gut bis gut verstehen. 23 Prozent der Bürgerinnen und Bürger haben sehr gute bis gute Sprachkenntnisse.

Kontakt

Hausanschrift
Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V)
Schmiedestraße 8
19053 Schwerin
Bereichsleiter IQ 4
Dr. Uwe Dietsche
Telefon: 0385 588-7723

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 4
Referat 440
Werderstraße 74
19055 Schwerin
Postanschrift
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Abteilung 4 - Kultur
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Referatsleiter
Dr. Karl-Reinhard Titzck
Telefon: 0385-588 7440
Telefax: 0385-588 7087

Publikationen und Dokumente

Erlasse

Niederdeutsch in der Schule

Vom 9. März 2004

Sonstiges

Landesheimatprogramm
Landesheimatprogramm (niederdeutsch)