55. Landesausscheid der Mathematik-Olympiade beginnt

Minister Brodkorb: Alle Teilnehmer am Landesausscheid können stolz auf sich sein

Nr.025-16  | 26.02.2016  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Algebra, Analysis oder Geometrie: All diese Bereiche beherrschen die 317 Schülerinnen und Schüler, die von heute bis Sonnabend, dem 27. Februar 2016, an der Landesrunde 2016 der Mathematik-Olympiade teilnehmen. In Mecklenburg-Vorpommern findet der Landesausscheid aus organisatorischen Gründen immer am letzten Februarwochenende in Greifswald, Rostock und Schwerin parallel statt. Bildungsminister Mathias Brodkorb wird am Sonnabend in der Christophorusschule in Rostock die Siegerinnen und Sieger auszeichnen.

„Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Landesausscheid können stolz auf sich sein“, sagte Bildungsminister Mathias Brodkorb. „Jede Schülerin und jeder Schüler hat, so wie es der olympische Gedanke fordert, sein oder ihr Bestes gegeben. Dies ist bereits eine großartige Leistung. Ich wünsche allen mathebegeisterten Mädchen und Jungen viel Glück und Erfolg beim Landesausscheid. Die Siegerinnen und Sieger werden mit einer Teilnahme am Bundesausscheid belohnt und können im Juni in Jena unser Land würdig vertreten“, so Brodkorb.

Die Mathematik-Olympiade gehört in Mecklenburg-Vorpommern zu den Wettbewerben mit hohen Teilnehmerzahlen. Die erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler der Regionalrunde der Klassenstufen 3 bis 12 werden zum Landesausscheid eingeladen. Die Klassen 7 bis 12 schreiben am Freitagnachmittag und am Samstagvormittag eine vierstündige Klausur. Die Klassenstufen 3 bis 6 nehmen nur mit einer Klausur am Sonnabend teil. Die Klausuren werden umgehend korrigiert. Die Siegerehrung erfolgt am Samstag um 16 Uhr an den jeweiligen Austragungsorten.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 55. Landesausscheid:

Rostock 130 Schülerinnen und Schüler
Schwerin 126 Schülerinnen und Schüler
Greifswald 61 Schülerinnen und Schüler