Freie Stellen für Referendare im Schuljahr 2016/2017 ausgeschrieben

Minister Brodkorb: Angehende Lehrer haben gute Chancen auf eine Stelle im Schuldienst

Nr.039-16  | 24.03.2016  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Das Land Mecklenburg-Vorpommern bietet zum 1. August 2016 insgesamt 413 freie Stellen für Referendarinnen und Referendare in allen Lehrämtern an. Die Stellen an den allgemein bildenden und beruflichen Schulen sind öffentlich ausgeschrieben. Bewerbungsbedingungen und Stellenprofile finden interessierte Bewerberinnen und Bewerber in der Online-Stellenbörse unter www.lehrer-in-mv.de. Das Referendariat dauert 18 Monate. Bei der Doppelqualifikation sind es 24 Monate. Bewerbungsschluss ist Freitag, 15. April 2016 (Poststempel).

„Angehende Lehrerinnen und Lehrer haben nach Abschluss des Vorbereitungsdienstes sehr gute Chancen auf eine Stelle im Schuldienst in Mecklenburg-Vorpommern“, betonte Bildungsminister Mathias Brodkorb. „An Grundschulen, Regionalen Schulen und für das Lehramt für Sonderpädagogik haben wir viele Stellen ausgeschrieben. Dort freuen wir uns besonders über Bewerbungen. Während des Vorbereitungsdienstes haben die Referendarinnen und Referendare die Möglichkeit, unsere Schulen kennen zu lernen, an denen sie später vielleicht arbeiten werden“, so Brodkorb.

Die Doppelqualifikation wird ausschließlich zum 1. August eines jeden Jahres angeboten. Referendarinnen und Referendare für das Lehramt an Regionalen Schulen erwerben neben dem Zweiten Staatsexamen die Unterrichtserlaubnis für die Tätigkeit an Grundschulen. Referendarinnen und Referendare für das Lehramt an Gymnasien erwerben neben dem Zweiten Staatsexamen eine Unterrichtserlaubnis für die Tätigkeit an Grundschulen oder Regionalen Schulen.

Für das Lehramt an Grundschulen bzw. Grund- und Hauptschulen stehen zum 1. August 2016 insgesamt 80 Plätze zur Verfügung, beim Lehramt für Sonderpädagogik sind es 73 Plätze. Für das Lehramt an Regionalen Schulen stehen 169 Plätze bereit, beim Lehramt an Gymnasien sind es 60 Plätze, beim Lehramt an beruflichen Schulen sind es 31 Plätze. Beim Lehramt an beruflichen Schulen erfolgt die Ausbildung in den nachfolgend aufgeführten Fachrichtungen des Beruflichen Schulwesens:

  • Agrarwirtschaft
  • Bautechnik
  • Elektrotechnik/Elektronik
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Fahrzeugtechnik
  • Farbtechnik, Raumgestaltung und Oberflächentechnik
  • Gesundheit und Körperpflege
  • Holz- und Kunststofftechnik
  • Lebensmitteltechnik
  • Metalltechnik
  • Sozialpädagogik
  • Wirtschaft und Verwaltung