Forschung

Laborübung an der Hochschule Neubrandenburg Details anzeigen

Laborübung an der Hochschule Neubrandenburg

Laborübung an der Hochschule Neubrandenburg

Laborübung an der Hochschule Neubrandenburg

Erfindergeist gab es in Mecklenburg-Vorpommern schon immer: Bereits 1579 benutzte der Astronom Tycho Brahe in Rostock eine Nasenprothese als Organersatz. 1799 konstruierte der Kapitän, Erfinder und Taucher Peter Kreeft aus Barth beispielsweise den ersten geschlossenen Taucheranzug. Der in Anklam geborene Ingenieur und Unternehmer Otto Lilienthal setzte zwischen 1891 und 1896 Meilensteine auf dem Weg zum ersten Menschenflug mit selbstkonstruierten Flugapparaten.

Neuentwicklungen der Gegenwart sind oftmals komplexe Spitzentechnologien als know-how-Transfer verschiedenster Forschungsbereiche. Initiatoren und Ideengeber sind die Hochschulen, aber auch zahlreiche außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Ihr Themenspektrum reicht vom System Erde und Umwelt über Katalyse- und Plasmaforschung bis hin zu den Ingenieurs-, Lebens- und Medizinwissenschaften einschließlich der Nutztierforschung.

Forschungsförderung wichtiges Ziel der Landespolitik

Blick auf viele verschlossene Versuchsröhrchen im Labor der Agrarwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock mit Laborantin Details anzeigen

Labor der Agrarwissenschaft­lichen Fakultät der Universität Rostock

Blick auf viele verschlossene Versuchsröhrchen im Labor der Agrarwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock mit Laborantin

Labor der Agrarwissenschaft­lichen Fakultät der Universität Rostock

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern unterstützt mit seiner Forschungspolitik die wissenschaftlichen Einrichtungen des Landes sowohl im Wege der institutionellen als auch der projektbezogenen Forschungsförderung.

Dadurch soll auch der interdisziplinäre Wissensaustausch über Ländergrenzen hinweg möglich sein. Die Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft soll günstige Rahmenbedingungen für einen effizienten Technologietransfer schaffen. Innovative Ideen sollen schnellstmöglich weiterentwickelt werden - zu vertriebsreifen Produkten und Verfahren mit Chancen auf dem weltweiten Markt und mit einem signifikanten Beitrag zur regionalen Wertschöpfung.

Publikationen und Dokumente Inhalte ein- bzw. ausblenden

Erlasse

Richtlinie für die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Wissenschaft und Forschung in Mecklenburg-Vorpommern

vom 26. Februar 1999
Fundstelle: AmtsBl. M-V 1999 S. 267

Sonstiges

7,6 Mio. Euro für Forschung und Lehre im Bereich Erneuerbare Energien

Pressemitteilung vom 17.11.2015