Hochschulstipendien

vier Studenten mit Heften in den Händen vor einer Hochschule <p>Foto: bikeriderlondon/shutterstock.com</p> Details anzeigen
vier Studenten mit Heften in den Händen vor einer Hochschule <p>Foto: bikeriderlondon/shutterstock.com</p>

Mecklenburg-Vorpommern fördert die Talente junger Wissenschaftlerinnen und junger Wissenschaftler: Das Land vergibt regelmäßig Promotionsstipendien an Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit überdurchschnittlichen Studien- und Prüfungsleistungen, die zur Promotion an einer Hochschule in Mecklenburg-Vorpommern zugelassen sind und dort wissenschaftlich betreut werden. Die Stipendien werden aus Landesmitteln und mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. Fachhochschulabsolventen der Fächer Architektur und Bauingenieurwesen mit überdurchschnittlichen Studien- und Prüfungsleistungen können im Rahmen einer kooperativen Promotion an einer Universität bzw. an einer Hochschule mit Promotionsrecht außerhalb des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert werden.

 

Caspar-David-Friedrich-Stipendium

Das Land fördert auch den künstlerischen Nachwuchs: Je Semester wird ein Caspar-David-Friedrich-Stipendium (CDF-Stipendium) für besonders qualifizierte künstlerische Nachwuchskräfte vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur an den in Betracht kommenden Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern ausgeschrieben. Über die Vergabe entscheidet eine Auswahlkommission, an der je nach fachlichem Bedarf die Hochschule für Musik und Theater Rostock, das Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald und die Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar beteiligt sind. 

 

Höhe der finanziellen Förderung

Die Höhe des Grundstipendiums beträgt für wissenschaftliche Nachwuchskräfte 1.100 Euro und für den künstlerischen Nachwuchs (CDF-Stipendium) 1.000 Euro monatlich. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht ein Anspruch auf einen Familienzuschlag. Der Familienzuschlag beträgt für das erste Kind monatlich 150 Euro und für jedes weitere Kind monatlich 100 Euro. Die Förderung endet im Regelfall nach zwei Jahren. In begründeten Ausnahmefällen kann sie um höchstens ein weiteres Jahr verlängert werden. Weitere Informationen sind im Dienstleistungsportal in der Rubrik „Förderfibel“ unter dem Stichwort „Stipendium“ zugänglich.

Hausanschrift
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 3
Referat 350
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Andrea Lang
Telefon: 0385-588 7353
Telefax: 0385-588 7083

Publikationen und Dokumente Inhalte ein- bzw. ausblenden

Gesetze

Gesetz zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses im Land Mecklenburg-Vorpommern (Landesgraduiertenförderungsgesetz - LGFG)

Vom 20. November 2008
Fundstelle: GVOBl. M-V 2008, S. 455

Verordnungen

Verordnung zur Durchführung des Landesgraduiertenförderungsgesetzes (Landesgraduiertenförderungsverordnung Mecklenburg-Vorpommern - LGFVO M-V)

Vom 23. März 2010

Fundstelle: GVOBl. M-V 2010, S. 187