Studentenwerk Greifswald erhält Zuschuss für Wohnungsmodernisierung

Nr.218/16  | 16.12.2016  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Am kommenden Montag (19.12.2016) übergibt Bauminister Christian Pegel einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 3,9 Millionen Euro für die Instandsetzung und Modernisierung des Studentenwohnheimes in Greifswald, Makarenkostraße 47 a-c, an die Geschäftsführerin des Studentenwerkes Greifswald, Dr. Cornelia Wolf-Körnert. Der Zuschuss stammt aus dem Sonderprogramm zur Gewährung von Zuschüssen für die soziale Wohnraumförderung.

Medienvertreter und -vertreterinnen sind herzlich zum Termin eingeladen.

Termin:      Montag, 19.12.2016, 13.15 Uhr

Ort:            Greifswald

                   Mensa am Wall, Am Schießwall 1-4

Das Wohnheim im Greifswalder Wohngebiet Schönwalde II wurde im Jahr 1972 in Plattenbauweise errichtet und verfügt derzeit über 186 Wohnheimplätze in einer mittlerweile maroden baulichen Situation. Die Einzelzimmer sind zu Wohngemeinschaften mit neun bis elf Mietern zusammengefasst, die sich jeweils Küche und Sanitärbereich teilen. Für eine Sanierung des Heimes sprechen die gute ÖPNV-Anbindung und die fußläufige Lage zum Campus Bertold-Belz-Platz.

Nun sollen 80 Ein-, Drei- und Vierraumwohnungen für 155 Studierende mit geringem Einkommen als Einzelmieter, Wohngemeinschaften oder Familien modernisiert werden.