Sassnitz erhält Städtebauförderung – Ministerium stimmt Kurplatzumgestaltung zu

Nr.221/16  | 20.12.2016  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Die Stadt Sassnitz plant, ihren Kurplatz im Rahmen der Städtebaulichen Gesamtmaßnahme Sassnitz „Altstadt“ zu erneuern und seinem ursprünglichen Charakter entsprechend umzugestalten. Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung hat nun die Förderfähigkeit gemäß den Städtebauförderrichtlinien bestätigt und der Maßnahme zugestimmt.

Die Fläche befindet sich zurzeit in einem gestalterisch unbefriedigenden Zustand. Der Platz besteht aus einer großen Frei- bzw. Rasenfläche und entspricht nicht dem Charakter eines Kurplatzes. Die Gestaltungselemente - Bühnenanlage und Pergola - bilden keine gestalterische Einheit.

Mit Hilfe der Städtebaufördermittel soll der Kurplatz in zwei, durch einen bogenförmigen Promenadenweg getrennte Bereiche gegliedert werden. Im Wechsel mit Findlingen und strandtypischen Gewächsen werden Bänke aufgestellt. Eine Pergola aus witterungsbeständigem Material wird als Raumgrenze fungieren.

Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung unterstützt die Maßnahme mit rund 218.600 Euro aus Mitteln der Städtebauförderung. Die förderfähigen Gesamtausgaben betragen knapp 321.500 Euro.