Sporthalle in Rostock-Dierkow soll saniert werden

Nr.227/16  | 27.12.2016  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Die Sporthalle im Kurt-Schumacher-Ring 161a im Fördergebiet Dierkow der Hansestadt Rostock soll saniert werden. Genutzt wird die Halle durch Vereine und Schulen der Umgebung, insbesondere durch das Musik-Gymnasium „Käthe Kollwitz“ und die Berufsschule für Dienstleistung und Gewerbe.

Die Stadt Rostock erwartet aufgrund steigender Schülerzahlen an der Berufsschule und am Musikgymnasium einen höheren Bedarf an Hallenkapazität für den Schulsportunterricht. Dieser kann momentan wegen bestehender baulicher Mängel und ungenügender Ausstattung der Sporthalle Kurt-Schumacher-Ring 161a nicht gedeckt werden.

Daher hat das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung der Förderung zur Modernisierung der Sporthalle zugestimmt. Die Gesamtausgaben für das Vorhaben belaufen sich auf rund 1,1 Millionen Euro. Das Ministerium unterstützt die Maßnahme mit rund 550.000 Euro aus Mitteln der Städtebauförderung.

Im Zuge der Baumaßnahme soll das Gebäude energetisch ertüchtigt und die Sanitäranlagen saniert werden. Außerdem wird die Turnhalle barrierefrei gestaltet.