Gemeinsame Presseinformation Verkauf von Fifty-Fifty-Taxi-Tickets für 2017 startet bei AOK Nordost: Jugendliche fahren sicher und zum halben Preis

Nr.7/17  | 09.01.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Schwerin, 09. Januar 2017. Der Heimweg nach Klub und Disco ist für viele Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern nicht einfach. Wenn Bus und Bahn nicht mehr fahren, steigt man schnell zu Freunden oder Bekannten ins Auto oder setzt sich selbst hinters Steuer. Die Frage „Hast du Alkohol getrunken?“ wird oft nicht gestellt, lieber drückt man beide Augen zu.

Doch es gibt eine Alternative: Nur fünfzig Prozent zahlen und hundertprozentig sicher ankommen – mit dem Fifty-Fifty-Taxi-Ticket! Das Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert auch in diesem Jahr die Verkehrssicherheitsinitiative mit bis zu 80.000 Euro. Einen entsprechenden Bescheid übergab Infrastrukturminister Christian Pegel heute an die Taxigenossenschaft Mecklenburg-Vorpommern. Mit diesen Tickets können Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren an Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen und deren Vorabenden die Hälfte des Taxi-Preises sparen. Ab sofort gibt es in allen AOK-Servicecentern in Mecklenburg-Vorpommern die druckfrischen Fifty-Fifty-Taxi-Tickets zum halben Preis zu kaufen – solange der Vorrat reicht. Die Tickets gelten dann bis zum 1. Januar 2018.

 

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern:

Bei nächtlichen Autofahrten bleibt die Sicherheit leider teilweise auf der Strecke. Die Zahl der jungen Menschen, die in sogenannten Disco-Unfällen verletzt werden oder sogar tödlich verunglücken, sinkt zwar stetig. Dennoch ist jeder Unfall einer zu viel. Wir wollen, dass junge Menschen entspannte Wochenenden verbringen können und sicher zur Disco und wieder nach Hause kommen. Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit unseren Partnern bereits 1998 die Verkehrssicherheitsinitiative Fifty-Fifty-Taxi-Ticket ins Leben gerufen. Inzwischen hat sich dieses Angebot als eine beliebte Alternative für jugendliche Nachtschwärmer, besonders in ländlichen Regionen, etabliert.“

 

Frank Ahrend, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost:

„Die Fifty-Fifty-Taxi-Tickets gibt es seit fast zwanzig Jahren und sie haben nichts an Aktualität und Beliebtheit eingebüßt. Als Gesundheitskasse will die AOK Nordost nicht nur im Notfall für ihre Versicherten da sein, sondern auch präventiv wirken. Deswegen unterstützen wir diese Initiative und verkaufen die günstigen Fifty-Fifty-Taxi-Tickets in unseren wohnortnahen Servicecentern – ein echter Beitrag zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr!“

 

Toralf Keiler, Vorstandsvorsitzender des Taxilandesverbandes Mecklenburg Vorpommern:

Wir als Taxilandesverband unterstützen dieses Projekt schon von Anfang an und werben dafür bei den Taxiunternehmen. Die Entwicklung zeigt, dass von Jahr zu Jahr mehr Taxifahrer die Fifty-Fifty-Taxi-Tickets annehmen und Jugendliche sicher nach Hause bringen. Von den Gutscheinen profitieren schließlich beide Seiten: Die Jugendlichen, bei denen der Geldbeutel meist nicht so voll ist, können günstig Taxi fahren und das Taxigewerbe bekommt zusätzliche Fahrten.“

 

Gerrit Kohr, Programmchef von Antenne MV:

„Mit Freunden zu lachen und zu feiern, ist doch das Beste, was man machen kann. Wir von Antenne MV wollen, dass legendäre Partynächte immer ein gutes Ende finden. Nach der Disco-Nacht oder einem langen Abend in einer Bar sollte sich niemand mehr ans Steuer setzen oder allein durch dunkle Wege schleichen. Es freut uns, dass wir mit allen Aktionspartnern die sichere Taxiheimfahrt zum Sparpreis ermöglichen können. So lautet die Devise auch in 2017: Erst 100% feiern und danach mit Fifty-Fifty-Taxi-Ticket nach Hause. Das ist eine gute Sache für Mecklenburg-Vorpommern!“

Informationen zum Fifty-Fifty-Taxi-Ticket gibt es in allen Servicecentern der AOK Nordost in Mecklenburg-Vorpommern sowie im Internet unter www.aok-on.de/nordost

 

Ansprechpartner:

 

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Ulrike Sennewald, Tel.: 0385 588 8921

 

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse

Markus Juhls, Pressereferent, Tel.: 0800 265 080 - 41469

 

Landesverband für das Taxi- und Mietwagengewerbe Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Toralf Keiler, Vorstandsvorsitzender des Taxilandesverbandes Mecklenburg Vorpommern Tel.: 0385 717171

 

Antenne MV,

Gerrit Kohr, Programmchef von Antenne MV, Tel.: 0381 2033 – 355