Pegel übergibt Zuwendungsbescheide für Breitbandausbau

Nr.14/17  | 31.01.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung übergibt am Freitag (03.02.2017) elf Zuwendungsbescheide zur Unterstützung der Kommunen im Landkreis Nordwestmecklenburg beim Breitbandausbau an Landrätin Kerstin Weiss.

Medienvertreter sind zu dem Termin herzlich eingeladen.

Datum: 03.02.2017

Uhrzeit: 10.30 Uhr

Ort:       Iberotel Boltenhagen, Baltische Allee 1

Um bis zum Jahr 2018 deutschlandweit eine flächendeckende Breitbandabdeckung mit Datenraten von mindestens 50Mbit/s zu erreichen, stellt der Bund in mehreren Etappen mehr als zwei Milliarden Euro Fördermittel bereit. Die Förderung des Bundes beträgt bis zu 70 Prozent der förderfähigen Kosten eines Ausbauprojektes. Das Land Mecklenburg-Vorpommern stellt zur Verringerung des kommunalen Eigenanteils ergänzend eine Kofinanzierung des Bundesprogramms zum Breitbandausbau bereit.

Im Rahmen des zweiten Calls wurden elf Projektanträge des Landkreises Nordwestmecklenburg vom Bund bewilligt. Das Land gewährt für diese Projekte insgesamt eine Kofinanzierung aus Landesmitteln in Höhe von über 28,7 Mio. Euro.

Von den 98 Projektgebieten, mit denen das gesamte Land Mecklenburg-Vorpommern flächendeckend für den Breitbandausbau überplant wurde, wurden im ersten Call 24 Projekte und im zweiten Call 53 Projekte aus Mecklenburg-Vorpommern durch den Bund bestätigt.