Schifffahrtsmuseum Rostock wird dank Förderung auf LED umgerüstet

Nr.101/17  | 07.06.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Die IGA Rostock 2003 GmbH erhält vom Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung einen Zuschuss in Höhe von 17.414,21 Euro (Fördersatz 60 Prozent) für die Sanierung der Innen- und Ausstellungsbeleuchtung im Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock durch Einsatz effizienter LED-Technik. Die Fördermittel aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) dienen der Förderung von Projekten zur Umsetzung des Aktionsplans Klimaschutz gemäß der Klimaschutz-Förderrichtlinie Unternehmen.

Geplant ist, die Beleuchtung im Sonderausstellungsraum und im Ausstellungsbereich „Geschichte der Typ IV-Schiffe“ auf LED-Technik umzustellen, da es Probleme bei der Ausleuchtung der öffentlichen Räume gibt. Zudem ist die Beleuchtung nicht mehr zeitgemäß, klimaschädlich und kostenintensiv.

Durch das Vorhaben können pro Jahr rund 9.600 Kilowattstunden Strom und knapp 5,6 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden.