Rostock erhält Zuschuss für Beleuchtung im Heimatmuseum

Nr.102/17  | 07.06.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Die Hansestadt Rostock erhält vom Energieministerium für die Umrüstung der Beleuchtungsanlage auf LED in den Ausstellungsräumen des Erdgeschosses im Heimatmuseum Warnemünde einen Zuschuss in Höhe von 22.448,86 Euro (Fördersatz 50 Prozent). Die Fördermittel aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) dienen der Förderung von Projekten zur Umsetzung des Aktionsplans Klimaschutz gemäß der Klimaschutz-Förderrichtlinie Kommunen.

Das Heimatmuseum Warnemünde wird zurzeit mit Anbauleuchten, Halogenstrahlern und Glühlampen beleuchtet. Aus Klimaschutz- und Energiekostengründen soll die Beleuchtung auf LED umgerüstet werden. Um die Räume effektiv auszuleuchten, werden die Leuchten neu angeordnet.

Durch diese Maßnahmen können rund 12.000 Kilowattstunden pro Jahr und rund sieben Tonnen Kohlendioxid eingespart werden.