Landkreis Vorpommern-Rügen erhält Fördermittel für Erneuerung der Kreisstraße Carlsruhe-Dammerstorf

Nr.105/17  | 09.06.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Für die Erneuerung der Kreisstraße NVP 7 Carlsruhe-Dammerstorf erhält der Landkreis Vorpommern-Rügen vom Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Fördermittel in Höhe von 625.500 Euro. Das sind 75 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Die Förderung erfolgt gemäß der Kommunalen Straßenbau-Richtlinie Mecklenburg-Vorpommern.

Die sanierungsbedürftige Kreisstraße NVP 7 soll ab der Anbindung an die Landesstraße L 182 bei Carlsruhe bis zum Ortseingang Neu Steinhorst auf einer Länge von rund einem Kilometer grundhaft in der vorhandenen Breite von 5,50 Metern ausgebaut werden. In den Jahren 2015 und 2016 wurden die ersten beiden Bauabschnitte realisiert. Nach Fertigstellung des dritten Bauabschnitts ist die Kreisstraße NVP 7 komplett erneuert, sodass die bestehende Belastungsbeschränkung auf der Strecke aufgehoben werden kann.

Die Kreisstraße liegt im westlichen Bereich des Landkreises Vorpommern-Rügen und verbindet die Landesstraßen L 182 und L 19.