SchülerFerienTicket 2017: Verkauf startet am Montag

Nr.120/17  | 23.06.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Schüler fahren in den Sommerferien wieder besonders günstig durchs Land: Von Montag (26.6.) an können sie das SchülerFerienTicket 2017 kaufen. Es kostet 32 Euro und gilt vom 22. Juli bis zum 3. September. Sechs Wochen lang dürfen sie damit in allen Straßenbahnen sowie Stadt- und Linienbussen der beteiligten Verkehrsunternehmen fahren. Ausgenommen sind die Fernbusse. Das Ticket gilt zudem in den Nahverkehrszügen (2. Klasse), auf den Fähren der Weißen Flotte in Warnemünde und der Antaris Seetouristik und Wassersport in Rostock sowie auf den Linien im Müritz-Nationalpark. Eingeschlossen sind auch eine einmalige Hin- und Rückfahrt zum Hamburger Hauptbahnhof mit dem Regionalzug RE 1 sowie eine einmalige Hin- und Rückfahrt zum Berliner Hauptbahnhof mit den Regionalzügen RE 2, RE 3 und RE 5. Die Hin- und Rückfahrt ist innerhalb von sieben Tagen möglich.

„Mit dem SchülerFerienTicket können die Schüler bequem und günstig Mecklenburg-Vorpommern erkunden und sogar noch Abstecher in die Hauptstadt Berlin und nach Hamburg unternehmen. Es ermöglicht attraktive Ferienaktionen für eine mobile Generation“, sagt Infrastrukturminister Christian Pegel. „Darüber hinaus erhalten die Schüler in vielen Freizeiteinrichtungen interessante Vergünstigungen.“

Auf den Tickets, den Plakaten und Broschüren ist das Gewinnermotiv des Kreativwettbewerbs zu sehen, an dem sich Schüler Anfang des Jahres beteiligen konnten. Unterstützt wurde er vom Infrastrukturministerium und vom Bildungsministerium.

Das SchülerFerienTicket gibt es bei allen beteiligten Verkehrsunternehmen, in den Reisezentren und an den Automaten der Deutschen Bahn sowie an den Ticket-automaten der Rostocker Straßenbahn und des Nahverkehrs Schwerin, außerdem in den Zügen der DB Regio, der Ostdeutschen Eisenbahngesellschaft (ODEG), der Hanseatischen Eisenbahn (Hans) und der Pressnitztalbahn (Press), bei den Busfahrern und in den Mobilitätszentralen Vorpommerns und der Mecklenburgischen Seenplatte. Auch übers Internet ist das Ticket erhältlich: www.sft-mv.de

Benutzen dürfen es Schüler öffentlicher, staatlich genehmigter oder staatlich anerkannter privater allgemeinbildender Schulen sowie von Fachgymnasien und Fachoberschulen ohne Berufsabschluss, gegen Vorlage eines Schülerausweises oder eines vergleichbaren Berechtigungsnachweises. In allen Fällen gilt: Die Schüler dürfen zu Beginn der Ferien nicht älter als 21 Jahre sein.

Vergünstigungen gibt es mit dem SchülerFerienTicket im Freizeitbad Wonnemar in Wismar, im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl in Sassnitz, im Meeresmuseum und Ozeaneum in Stralsund, in den Jugendherbergen und auf den Zeltplätzen des Deutschen Jugendherbergswerks, bei Madame Tussauds, im Dungeon und beim AquaDom in Berlin, beim phanTECHNIKUM in Wismar, beim Vogelpark Marlow, für den Wasserski-Lift in Zachun, im Hamburger Dungeon, bei der Sommermodellbahn in Bad Doberan, im Zoo Rostock und bei der Hanse Sail 2017. Die Reederei Hiddensee bietet ermäßigte Fahrausweise an für die Strecken Schaprode-Hiddensee und Stralsund-Hiddensee.

Weitere Informationen zum SchülerFerienTicket sind im Internet abrufbar unter www.sft-mv.de, auf Facebook und auf Instagram.

Das Schülerferienticket wie auch Informationsflyer und -Plakate dazu sind in diesem Jahr erstmals mit einem Foto von Moritz Stemmler versehen. Er hat den ersten Kreativwettbewerb zum Schülerferienticket gewonnen.