Zuschuss für Ausbau der Kreisstraße zwischen Goddin und Grischow

Nr.133/17  | 30.06.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Für den Ausbau der Kreisstraße DM 35 zwischen Goddin und Grischow erhält der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte einen Zuschuss in Höhe von 417.400 Euro. Die Gesamtausgaben der Baumaßnahme betragen rund 900.000 Euro. Zuwendungsfähig sind rund 835.000 Euro. Die Fördermittel werden nach der Richtlinie für die Gewährung von Zuwendungen für Maßnahmen im Bereich des kommunalen Straßenbaus in Mecklenburg-Vorpommern gewährt.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte plant in der Gemeinde Ivenack die Kreisstraße DM 35 in einem zweiten Bauabschnitt vom Bahnübergang Goddin bis zur Ortslage Grischow grundhaft auszubauen. Die Fahrbahn soll dabei auf einer Länge von rund 1,2 Kilometern in einer Breite von 5,50 Metern in Asphaltbauweise hergestellt werden.

Die Kreisstraße DM 35 ist eine wichtige überörtliche Straße, die eine Verbindung zwischen der Bundesstraße 104 und der Landesstraße 273 darstellt. Die Fahrbahn besteht zurzeit zum Teil nur aus drei Meter breiten Betonplatten und einem 1,50 Meter breiten unbefestigten Seitenstreifen. Die Betonplatten sind stark verschlissen, so dass die Fahrbahn sehr uneben ist. Eine funktionierende Straßenentwässerung ist nicht vorhanden und wird im Rahmen der Bauarbeiten mit hergestellt.