Parchim erhält Zuwendung für die Sanierung der Wallanlagen

Nr.134/17  | 30.06.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Die Stadt Parchim (Landkreis Ludwigslust-Parchim) möchte die historischen Wallanlagen sanieren. Für dieses Projekt stellt das Energieministerium aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Finanzhilfen für Integrierte nachhaltige Stadtentwicklung in Höhe von rund 810.000 Euro zur Verfügung. Die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben betragen rund 1,1 Millionen Euro.

Mit der Sanierung der Wallanlagen soll das wertvolle kulturhistorische Erbe für Bewohner und Touristen erlebbar gemacht und für nachfolgende Generationen gewahrt werden. Mit Projekten wie der Revitalisierung der historisch bedeutsamen Wallanlagen werden Akzente zur Aufwertung von Freiflächen gesetzt, die der Erholung und Freizeitgestaltung der Einheimischen und Touristen dienen. Bausteine der Sanierung sind die Wiederherstellung zugewachsener Blick- und Sichtachsen, die nachhaltige Pflege und Entwicklung der Baum- und Gehölzbestände nach Vorbild historisch nachweisbarer Pflanzenlisten und die Neuordnung der Wege.

Für das Vorhaben wurde ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn gewährt, so dass im August 2016 begonnen werden konnte. Die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2018 geplant.