Minister Christian Pegel übergibt Zuwendungsbescheide in Ludwigslust

Nr.160/17  | 21.07.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Am Dienstag (25.07.2017) übergibt der Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Christian Pegel zwei Zuwendungsbescheide in Ludwigslust (Landkreis Ludwigslust-Parchim). Ein Zuwendungsbescheid für den „Ausbau eines dynamischen, interaktiven Berichtswesens zum Themenkomplex Asyl aus den Fachdiensten Soziales und Jugend“ geht an den Landrat des Landkreises Ludwigslust-Parchim, Rolf Christiansen. Einen weiteren Bescheid erhält der Bürgermeister Reinhard Mach für das Vorhaben „Regionale Schule ‚Peter Joseph Lenné‘ – Überdachung Innenhof, Umbau- und Brandschutzmaßnahmen in Ludwigslust“.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zu beiden Terminen herzlich eingeladen.

Der Landkreis erhält den Zuschuss in Höhe von 282.000 Euro zur Förderung einer einheitlichen und/oder ebenenübergreifenden elektronischen Verwaltung gemäß der Richtlinie zur Förderung der elektronischen Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern (E-Gouvernment-Richtlinie). Mit Hilfe des Business-Intelligence-Systems der Firma SAS soll ein interaktives Berichtswesen für alle Entscheidungsebenen einschließlich Politik zum Aufgabengebiet Asyl (zum Beispiel Sozialhilfe, Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge) entwickelt werden. Aufgrund der derzeitigen Aufgabensituation im Bereich Asyl ist eine zielgerichtete Steuerung über die webbasierte Berichtssoftware notwendig. Hierbei ist eine Zusammenarbeit mit der Stadt Ludwigslust vorgesehen; es geht um die Bereitstellung von amtlichen Bevölkerungsdaten für den Zuständigkeitsbereich der Stadt Ludwigslust. Die Gesamtausgaben für die Maßnahme betragen 376.000 Euro.

Minister Pegel übergibt diesen Bescheid am 25.07.2017 um 15 Uhr im Kreistagssaal, Garnisonsstraße 1.

 

Für die Maßnahme „Regionale Schule ‚Peter Joseph Lenné‘ – Überdachung Innenhof, Umbau- und Brandschutzmaßnahmen in Ludwigslust“ stellt das Land aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) einen Zuschuss für integrierte nachhaltige Stadtentwicklung in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Die Gesamtkosten des Vorhabens liegen bei 2,4 Millionen Euro. Gegenstand der EFRE-Förderung bilden die energetische Sanierung der Regionalschule sowie die brandschutztechnische Ertüchtigung des gesamten Schulgebäudes. Der Innenhof soll zudem überdacht und somit um Nutzungsmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler erweitert werden.

Dieser Bescheid wird am 25.07.2017 um 16 Uhr ebenfalls im Ludwigsluster Kreistagssaal übergeben.