Spatenstich für Bau eines Radwegs an der Berliner Straße in Boizenburg/Elbe

Nr.185/17  | 07.08.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Am Mittwoch (09.08.2017) nimmt Infrastrukturminister Christian Pegel gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Boizenburg Harald Jäschke den ersten Spatenstich für den Neubau des straßenbegleitenden Radwegs an der Berliner Straße in Boizenburg/Elbe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) vor.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind dazu herzlich eingeladen.

Termin:        Mittwoch, 09.08.2017, 10 Uhr

Ort:               Boizenburg 

Treffpunkt:  Bauanfang am Radwegeanschluss Berliner Straße

Der Radweg wird entlang des Gewerbegebiets im Ortsteil Boizenburg-Bahnhof gebaut und soll den Radweg am Ende der Wohnbebauung mit dem Radweg an der Kreuzung Berliner Straße/Gülzer Straße verbinden. Dadurch wird die Radweglücke nach Neu Gülze geschlossen. Sobald der Radweg fertig ist, können die Einkaufsmärkte im Gewerbegebiet sicherer mit dem Rad erreicht werden.

Für den Bau des rund 550 Meter langen und 2,50 Meter breiten Radwegs in Asphaltbauweise hat die Stadt Boizenburg vom Land Mecklenburg-Vorpommern Fördermittel in Höhe von 87.303,42 Euro (Fördersatz 75 Prozent) erhalten. Die Gesamtkosten dieser Maßnahme liegen bei 154.440 Euro. Die Mittel werden gemäß der Richtlinie über die Mitfinanzierung der Investitionen in den Bau von Radwegen in kommunaler Baulast des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Kommunale Radbaurichtlinie) aus Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) gewährt.