Verkehrsprognose für Mecklenburg-Vorpommern bis 2030

Verkehrsprognose 2030 Details anzeigen

Verkehrsprognose 2030

Verkehrsprognose 2030

Verkehrsprognose 2030

Für den Bundesverkehrswegeplan 2016 hat das Bundesverkehrsministerium eine neue Langfristprognose zur Verkehrsentwicklung in Deutschland bis 2030 erstellt. Im Auftrag des Infrastrukturministeriums haben die Gutachter die Ergebnisse dieser Bundesprognose für Mecklenburg-Vorpommern aufbereitet.

Maßgebliche Einflussgrößen für die Prognose sind die Wirtschaftsentwicklung, die demografische Entwicklung, die Entwicklung der Verkehrsmittel-Nutzerkosten und Transportpreise sowie die Infrastruktur und das Verkehrsangebot. Auf Grund dessen weicht die Landesprognose von den im Bundesdurchschnitt vorausgesagten mehr oder weniger starken Verkehrszunahmen signifikant ab. Je nach Region werden für Mecklenburg-Vorpommern neben vereinzelten leichten Zuwächsen teilweise erheblich zurückgehende Verkehre bis 2030 prognostiziert.

Publikationen und Dokumente

Verkehrsprognose für Mecklenburg-Vorpommern bis 2030