Landesenergiekonzept

Die Zielvorgaben des Bundes sind klar: Bis 2022 werden alle Atomkraftwerke in Deutschland abgestellt und bis 2050 sollen 80 Prozent des benötigten Stroms aus Erneuerbaren Energien gewonnen werden.

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien, höhere Energieeffizienz, energetische Sanierung wie auch andere Maßnahmen zum Klimaschutz eröffnen große wirtschaftliche Chancen für Industrie und Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern. Im Rahmen der Landesentwicklung wird Erneuerbaren Energien allgemein ein Vorrang gesichert.

Wind haben wir reichlich in Mecklenburg-Vorpommern. Auch die Sonne scheint genauso häufig wie im Süden der Republik. Dennoch scheint die Sonne nicht immer und der Wind weht nicht immer gleich stark. Strom soll aber weiterhin immer, überall verfügbar sein. Wir müssen ferner Wege finden, Wärme, die häufig noch ungenutzt verpufft, zu nutzen.

Dazu benötigen wir eine Bestandsanalyse und einen strategischen Plan zum weiteren Vorgehen. Das Landesenergiekonzept soll beides bieten.

Publikationen und Dokumente Inhalte ein- bzw. ausblenden

Energiepolitische Konzeption für Mecklenburg-Vorpommern