Das Gebäude

Collage aus zwei Fotos des Kollegiengebäudes II Details anzeigen

Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Collage aus zwei Fotos des Kollegiengebäudes II

Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Das Gebäude wurde 1890-1892 von Georg Daniel im neoklassizistischen Stil errichtet. Dabei orientierte sich Daniel an dem von Georg Adolph Demmler 1825 bis 1834 erbauten benachbarten Kollegiengebäude, das heute Sitz der Staatskanzlei und des Ministerpräsidenten ist. So wurde dieser neue Bau dann auch als Kollegiengebäude II bezeichnet. Durch einen Verbindungsgang in einem Triumphbogen (der sogenannten "Beamtenlaufbahn") ist es mit dem Kollegiengebäude I verbunden.

Das Gebäude diente immer Verwaltungszwecken. Bis 1990 war es Sitz des Rates des Bezirkes und der Arbeiter- und Bauerninspektion. Nach 1990 ging das Gebäude in das Eigentum des Landes Mecklenburg-Vorpommern über und wird seitdem als Sitz des Ministeriums genutzt.