Landesverkehrsplan

Verschiedene Verkehrsituationen<p>Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung</p>

Mobilität für die Zukunft - Integrierter Landesverkehrsplan Mecklenburg-Vorpommern

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich zu dem Entwurf des Integrierten Landesverkehrsplans (ILVP M-V) zu äußern.

Wer kann sich beteiligen?

Mobilität geht jeden an. Deshalb soll in den ILVP M-V nicht nur die Meinung von Fachleuten und Verbänden einfließen. Das Infrastrukturministerium möchte auch erfahren, was die Bürgerinnen und Bürger von dem Entwurf halten. Sie können sich mit Stellungnahmen, Anregungen und Hinweisen beteiligen. Dabei ist jede kritische Anregung willkommen. Damit ein Meinungsbild entsteht, das die Einschätzungen der Bevölkerung möglichst treffend wiedergibt, wäre es hilfreich, wenn Sie auch kurz benennen, was Ihnen an dem Entwurf des ILVP M-V gefällt.

Wie können Sie sich beteiligen?

Die Online-Beteiligung ist bis zum 31. März 2016 möglich. Wir wollen die Beteiligung möglichst einfach halten. Wenn Sie Ihre Meinung zu dem Entwurf des ILVP M-V äußern möchten, schreiben Sie einfach eine Mail an die Adresse

oder schreiben Sie einen Brief an das

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern
Referat 200 - Verkehrspolitik
19048 Schwerin

Es wäre hilfreich, wenn Sie in den Betreff "Online-Beteiligung zum ILVP M-V" schreiben.

Was sollten Sie außerdem bei Ihrer Stellungnahme bedenken?

  1. Ihre Hinweise sollten möglichst auf bestimmte Textpassagen des Entwurfes Bezug nehmen. Besonders hilfreich sind konkrete Formulierungsvorschläge, die deutlich machen, worum es Ihnen geht.
    Hinweise wie "Der ILVP ist zu allgemein gehalten" oder "Der ILVP sollte ein bestimmtes Verkehrsmittel stärker berücksichtigen" sind zu pauschal, um umgesetzt werden zu können.
  2. Der ILVP M-V hat als zukünftiges verkehrspolitisches Konzept der Landesregierung eher programmatischen Charakter. Er befasst sich zudem mit allen wesentlichen Bereichen der Mobilität. Es ist deshalb nicht seine Aufgabe, einzelne Maßnahmen vor Ort aufzulisten. Die Frage, ob z.B. ein bestimmter Bus 5 Minuten früher fahren sollte, ist nicht Gegenstand des ILVP; ebenso wenig ein einzelnes Schlagloch. Der Plan kann auch anderen – insbesondere kommunalen - Aufgabenträgern keine verbindlichen Vorgaben machen, wie sie ihre Aufgaben bewältigen.
    Entsprechende Hinweise werden deshalb zwar gelesen, sie können aber im ILVP M-V nicht berücksichtigt werden.
  3. Diese Online-Beteiligung ist kein Abstimmungsverfahren. Bei den Stellungnahmen zählen die Argumente, nicht die (zufällige) Anzahl der Bürgerinnen und Bürgern, die dasselbe Anliegen vorbringen.

Wie geht das Ministerium mit Ihrer Stellungnahme um?

Jede Stellungnahme wird im Ministerium gelesen und ausgewertet. Nicht jede einzelne Mail wird beantwortet. Stattdessen wird das Ministerium am Ende des Verfahrens eine zusammenfassende (anonymisierte) Kommentierung der eingegangenen Mails und Briefe auf dieser Internetseite veröffentlichen.

Publikationen und Dokumente

Integrierter Landesverkehrsplan

Verbands- und Öffentlichkeitsbeteiligung
Stand: 16. Februar 2016