Fördermittel für Instandsetzung der Brücke über den Peene-Süd-Kanal bei Medow

Innenminister Caffier: Bauwerk für ländlichen Raum von Bedeutung

Nr.14  | 07.02.2017  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Die Brücke über den Peene-Süd-Kanal bei Medow, einer Gemeinde westlich von Anklam im Landkreis Vorpommern-Greifswald, weist grobe Mängel unter anderem an der Betondeckung der Überbauten, an den Brückengeländern und der Fahrbahndecke auf. Diese Schäden müssen dringend beseitigt werden, damit die Korrosion der Bewehrung aufgehalten und die Standsicherheit nicht gefährdet wird. Rund 180.000 EUR sollen dafür investiert werden, mit 133.650 EUR Sonderbedarfszuweisung unterstützt das Land bei der Finanzierung.

 

„Das Bauwerk liegt im ländlichen Raum und ist für die Infrastruktur der Region von Bedeutung“, sagte Minister Lorenz Caffier heute bei einem Besuch in Spantekow, bei dem er den Zuwendungsbescheid an die Landrätin des Landkreises Vorpommern-Greifswald Frau Dr. Barbara Syrbe übergab. „Die Investition ist somit ein Gewinn für alle, die als Anlieger die Verbindung der Ortsteile Medow und Krien nutzen, für den ÖPNV und für die ansässigen Landwirtschafts- und Tierzuchtbetriebe.“