Förderung des Europagedankens und der europäischen Integration:

1.500 EUR Zuschuss für Landesseminar zum Thema Brexit

Nr.20  | 22.02.2017  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Der Europa-Union Mecklenburg-Vorpommern e.V. Neubrandenburg führt regelmäßig Seminare zu europapolitischen Themen durch und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die politische Bildungsarbeit in Mecklenburg-Vorpommern.

 Für Mitte März 2017 ist ein zweitätiges Landesseminar in Marlow zum Thema „Europa nach dem Brexit“ geplant, in dem Seminar geht es um die Chronologie des Brexit und die politischen und wirtschaftlichen Konsequenzen sowohl für die Europäische Union als auch für Großbritannien. Das Seminar richtet sich an die politisch interessierte Öffentlichkeit, engagierte Bürgerinnen und Bürger des Landes und Multiplikatoren.

 Das Ministerium für Inneres und Europa unterstützt dieses Projekt mit Fördermitteln von rund 1.500,- EUR aus Mitteln zur Förderung des Europagedankens und der europäischen Integration.

„Bei meinem Besuch in Brüssel vor zwei Wochen waren der „Brexit“ und die Folgen ein wichtiger Punkt in den Beratungen mit Vertretern der Europäischen Kommission und Mitgliedern des Europäischen Parlaments. Deshalb begrüße ich es, wenn durch gezielte Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit das Verständnis für die EU gefördert und das Wissen über ihre Funktionsweise verbessert werden können“, sagte Innenminister Lorenz Caffier.