Minister Caffier wünscht gute Fahrt auf der Bahnhofstraße in Penzlin

Nr.41  | 12.04.2017  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Rund 54.000 Euro Fördermittel aus dem Kofinanzierungsprogramm der Landesregierung hatte das Innenministerium für die Sanierung der Bahnhofstraße in Penzlin zur Verfügung gestellt, heute wurde sie offiziell für den Verkehr freigegeben. Mit den Kofinanzierungsmitteln hat sich der Eigenanteil, den die Stadt zur Finanzierung der Baumaßnahmen tragen musste, deutlich verringert. „Das so eingesparte Geld verschaffte finanzielle Spielräume für andere Projekte“, sagte Lorenz Caffier in Penzlin.

 

Ein Unwetter hatte die Straße im Juni 2014 stark geschädigt. 80 bis 90 Liter Regen fielen damals pro Quadratmeter und unterspülten das Pflaster in der Bahnhofstraße völlig. Die Schäden waren so groß, dass eine Reparatur der Straße nicht mehr reichte. Deshalb hat die Stadt die Fahrbahn grundhaft erneuern lassen. Der Wechsel des Straßenbelages von Pflaster- zu Asphaltbauweise soll auch die künftigen Unterhaltungskosten senken.