Innenministerium unterstützt Finanzierung des neu gebauten Feuerwehrhauses in Löcknitz mit über 800.000 EUR Fördermittel

Nr.60  | 04.05.2017  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Das Innenministerium M-V unterstützt den Neubau eines Feuerwehrhauses in der Gemeinde Löcknitz mit 807.642 Mio. Euro Fördermitteln. Den Bewilligungsbescheid aus Sonderbedarfszuweisungen des Innenministeriums übergab heute, am Internationalen Tag der Feuerwehr, Innenminister Lorenz Caffier dem Bürgermeister der Gemeinde Herrn Detlef Ebert. 

Der Neubau war erforderlich geworden, weil das alte Gebäude aus dem Jahr 1956 nicht mehr den aktuellen Normen und Richtlinien entspricht und regelmäßig Folgekosten im Rahmen der Instandhaltung verursacht. 

„Die Feuerwehr in Löcknitz wird künftig wieder gute Voraussetzungen haben, um auch ihre überörtlichen Aufgaben wahrzunehmen“, hob Innenminister Caffier hervor. 

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Löcknitz handelt es sich um eine Stützpunktfeuerwehr, die auch überörtliche Aufgaben im Auftrag des Landkreises Vorpommern-Greifswald übernimmt, wie zum Beispiel Gefahrgutangelegenheiten und schwere technische Hilfeleistungen. Damit hat die FFW Löcknitz eine zentrale Funktion für den nördlichen Bereich des Amtes Löcknitz-Penkun. Die Gesamtkosten für den Neubau belaufen sich auf rund 1,3 Mio. Euro.