Europa und Mecklenburg-Vorpommern

Strandkorb wirbt für Mecklenburg-Vorpommern beim Atomium in Brüssel Details anzeigen

Der Strandkorb wirbt in Brüssel für Mecklenburg-Vorpommern

Strandkorb wirbt für Mecklenburg-Vorpommern beim Atomium in Brüssel

Der Strandkorb wirbt in Brüssel für Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern und die anderen Länder wirken durch den Bundesrat und den Europäischen Ausschuss der Regionen am EU-Rechtssetzungs­verfahren mit.

Die Bundesregierung informiert den Bundesrat über Vorgänge auf EU-Ebene. Die Meinung der Länder hierzu fließt wiederum in den Bundesrat ein. Dieser leitet seine Stellungnahme zu EU-Vorlagen an die Bundesregierung weiter, die sie berücksichtigt. Mecklenburg-Vorpommern hat drei Stimmen im Bundesrat, mit denen es seine Position einbringt. Das Land stellt darüber hinaus Experten für EU-Fachgremien, die der Bundesrat für drei Jahre ernennt und die offiziell als Ländervertreter dessen Interessen in Brüssel wahrnehmen. Ferner werden die Länder durch den Länder­beobachter - einer gemeinsame Einrichtung der 16 Bundesländer - direkt über die Tagungen des Rates informiert.

Vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2017 hat Mecklenburg-Vorpommern den Vorsitz über die Europaministerkonferenz inne.

Das Informationsbüro des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei der Europäischen Union in Brüssel

Das Bild zeigt das Gebäude des Informationsbüros in Brüssel Details anzeigen

Das Informationsbüro MV wirbt in Brüssel für den Nordosten

Das Bild zeigt das Gebäude des Informationsbüros in Brüssel

Das Informationsbüro MV wirbt in Brüssel für den Nordosten

Das Informationsbüro des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei der Europäischen Union in Brüssel informiert die Landesregierung und öffentliche Stellen frühzeitig über aktuelle Gesetzes­vorhaben und politische Entwicklungen auf EU-Ebene. Es ist Ansprechpartner für die Landkreise und Kommunen, Unternehmen, Bildungs- und Forschungs­einrichtungen und andere Organisationen sowie Bürgerinnen und Bürger aus Mecklenburg-Vorpommern.

Europäische Events, Öffentlichkeitsarbeit und Projekte

Europäischer Ausschuss der Regionen

Blick in eine Plenarsitzung des Europäischen Ausschusses der Regionen Details anzeigen

Plenarsitzung des Europäischen Ausschusses der Regionen

Blick in eine Plenarsitzung des Europäischen Ausschusses der Regionen

Plenarsitzung des Europäischen Ausschusses der Regionen

Durch den Europäischen Ausschuss der Regionen als beratendem EU-Gremium wirken die Länder direkt auf den Rat und das Europäisches Parlament ein. Diese müssen bei einer Reihe von Themen vor ihren Beschlüssen die Stellungnahme des Ausschusses einholen, der allerdings nur empfehlender Charakter zukommt. Stellungnahmen zu EU-Themen gibt ebenfalls die Europaminister­konferenz ab, die auch Vorlagen in Europaangelegenheiten für die Ministerpräsidenten­konferenz (MPK) der 16 Bundesländer erarbeitet.

Förderung des Europagedankens (Projektförderung)

Das Ministerium für Inneres und Europa unterstützte bislang auf der Grundlage der „Richtlinie zur Förderung des Europa­gedankens und der europäischen Integration sowie der regionalen partnerschaftlichen Beziehungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern“ unter anderem Projekte grenzüber­greifender Begegnungen, Studien- und Informations­reisen, Konferenzen, Seminare, Wettbewerbe, Ausstellungen und Publikationen mit Bezug zur Europapolitik.

Abgeordnete des Europäischen Parlaments für Mecklenburg-Vorpommern

Das Land Mecklenburg-Vorpommern wird im Europäischen Parlament in der laufenden Mandatsperiode von den für das Land gewählten Abgeordneten Werner Kuhn (CDU, Fraktion der EVP), Iris Hoffmann (SPD, Fraktion S&D) sowie Arne Gericke (FAM, Fraktion EKR) vertreten.

Mit der Wahrnehmung der Interessen von Mecklenburg-Vorpommern wurden von ihren Parteien auch die Abgeordneten Reinhard Bütikofer (Bündnis 90/Die Grünen, Fraktion EFA), sowie Helmut Scholz (DIE LINKE/Fraktion UVEL/NGL) beauftragt.

Der Beobachter der Länder bei der Europäischen Union

Der Beobachter der Länder bei der Europäischen Union (Länderbeobachter) ist eine gemeinsame Einrichtung der 16 Bundesländer. Weitere Informationen dazu sind auf dessen Seiten zu finden.

Publikationen und Dokumente

Publikationen

Europäische Events in Mecklenburg-Vorpommern

Europa steht vor großen Herausforderungen. Die große Zahl von Flüchtlingen, die Finanzkrise in Griechenland, die Abstimmung in Großbritannien und vieles mehr bewegen die Menschen – egal ob jung oder alt.

Zahlreiche Institutionen und Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern engagieren sich, um den Menschen hier diese Themen verständlich zu machen, Hintergründe klar zu machen und Diskussionen anzuregen.

Diese Broschüre informiert über eine Auswahl an Aktionen und Veranstaltungen zu Europathemen in unserem Land.

Mecklenburg-Vorpommern international - Zuhause in Europa und der Welt

Der Flyer gibt Auskunft über Mecklenburg-Vorpommerns Schwerpunkte der internationalen Beziehungen. 

Die einzelnen Abschnitte teilen sich auf in:

  • Weltweit vernetzt: Schwerpunkte der internationalen Zusammenarbeit
  • Ostseeland Mecklenburg-Vorpommern
  • Gelebte Zusammenarbeit durch regionale Partnerschaften
  • Mecklenburg-Vorpommern in der Europäischen Union
  • Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern international erfolgreich
  • Kontakt

Auf der zweiten Seite des Flyers sind innerhalb einer Landkarte des Ostseeraums die Schwerpunkte der internationalen Zusammenarbeit der Landes Mecklenburg-Vorpommern übersichtlich dargestellt - mit Fotos und Zahlenmaterial.

Der Flyer ist auch in Englisch und Polnisch per Download zu erhalten und zu bestellen.