Obduktion soll Todesfall in JVA Bützow klären

Nr.7/16  | 28.01.2016  | JM  | Justizministerium

Am Abend des 27. Januar 2016 ist ein 41-jähriger Gefangener der Justizvollzugsanstalt Bützow tot in seinem Haftraum gefunden worden. Der sofort alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Insassen feststellen. Um die Todesursache zu klären, ist von der Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Eine erste Einschätzung der Gerichtsmedizin geht von einem wahrscheinlichen natürlichen Tod durch Herzversagen aus. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nach bisherigen Erkenntnissen nicht vor.

Der Verstorbene war erst vor wenigen Tagen in die JVA gekommen, um eine Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen wegen Betruges abzusitzen.

Broschüre - Das Betreuungsrecht

Ausführliche Informationen zur Vorsorgevollmacht

weitere Informationen

Psychosoziale Prozessbegleitung

bei Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

weitere Informationen

Ehrenamt in der Justiz

Ehrenamt in der Justiz

weitere Informationen

Informationen Nachbarrecht

Schlichten statt richten

weitere Informationen