Öko-Wertpapiere aus Mecklenburg-Vorpommern im Aufwind

Nr.148/19  | 03.05.2017  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Die in Mecklenburg-Vorpommern entwickelten Öko-Wertpapiere erfreuen sich weiter großer Beliebtheit. Jüngstes Beispiel: die WEMAG AG kauft 500 MoorFutures. „Ich freue mich sehr über dieses Engagement!“ sagte Umweltminister Dr. Backhaus im Rahmen der Übergabe des Zertifikates an die Vertreter der WEMAG AG. „Wir alle sind unmittelbar abhängig von den durch die Natur erbrachten Ökosystemleistungen, sei es im Klimaschutz, bei der Verbesserung der Wasserqualität oder bei der Artenvielfalt. Die Öko-Wertpapiere Waldaktie, MoorFutures und Streuobstgenussschein ermöglichen es allen, ob Unternehmen oder Privatpersonen, den Erhalt dieser Leistungen zu unterstützen“, erläuterte der Minister.

Die WEMAG kauft bereits zum zweiten Mal MoorFutures und erhöht damit die Attraktivität ihrer Produkte. Die aus dem Polder Kieve südlich der Müritz stammenden MoorFutures stehen für die Emissionsvermeidung von 500 Tonnen Kohlendioxid. Mittlerweile wurden etwa 12.500 MoorFutures zum Einzelpreis von 35€ verkauft, so dass fast 450.000 Euro zusätzlich für den Moorschutz zur Verfügung gestellt werden können. „Wir sollten aber nicht nur auf die Emissionsvermeidung schauen“, so Minister Backhaus. „Genauso wichtig ist, dass Moore wichtige Lebensräume darstellen und zur Verbesserung der Wasserqualität beitragen.“ Auch im Bereich der Umweltbildung wirken die MoorFutures: „Ich gehe davon aus, dass sich die WEMAG-Kunden bewusst für die Öko-Produkte entscheiden, also um die Zusammenhänge von Klimaschutz und Moorschutz wissen.“

Hintergrund: MoorFutures sind auf Moorwiedervernässung basierende Kohlenstoffzertifikate. Ein MoorFutures steht für die Emissionsminderung von einer Tonne Kohlenstoffäquivalente. Weitere Informationen unter www.moorfutures.de.