Aktuell

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff:  Wolf
  • Bereich:  Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
  • Zeitraum:    2013
02.08.2013  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Minister Backhaus: Zoos sind wichtig für Artenvielfalt und Umweltbildung

Von der Präsentation ganzer Ökosysteme bis zu der einheimischer Haus- und Nutztiere reicht die Palette der Zoos in Mecklenburg-Vorpommern. "Noch nie waren Zoos so vielfältig wie heute", betonte Umweltminister Dr. Till Backhaus zum 3. Landeszootag am Sonnabend, auf dem er drei Einrichtungen besucht. Der Tierpark Ueckermünde, der Vogelpark Marlow und der Naturerlebnispark Mühlenhagen seien Beispiele dafür. "Sie sind ein wirksames und dringend benötigtes Instrument zur Bewahrung der Artenvielfalt", so der Minister weiter, "sei es durch direktes Naturschutz-Engagement, durch Zuchtprogramme oder durch Bewusstseinsbildung mit Hilfe lebender "Botschafter" aus der Tierwelt."

29.04.2013  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Minister Backhaus besucht Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus setzt am kommenden Montag, dem 6. Mai 2013, seine Tour durch die Landkreise Mecklenburg-Vorpommerns fort

26.04.2013  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Naturschutz kann nur durch das Ehrenamt überleben - Sperrfrist: 27.04.2013, 10 Uhr

Zum ersten Mal wird eine konkrete Region in den Mittelpunkt eines Naturschutztages gestellt: die Wismarbucht. Aus naturschutzfachlicher Sicht hat die Wismarbucht einen enormen Wert: So gehören zum Beispiel die Salzwiesen der Wismarbucht und der Insel Poel zu den bedeutendsten im südlichen Ostseeraum. Außerdem finden wir hier das wichtigste Rast- und Überwinterungsgebiet für nordische Vogelarten wie Sing- und Zwergschwan vor. Rund 200.000 Wasser- und Watvögel passieren die Gegend oder überwinternd hier. Darüber hinaus ist hier ein beachtliches Brutgebiet für Vogelarten wie Brandgans, Austernfischer, Mittel- und Gänsesäger. Durch den für Mecklenburg-Vorpommern relativ hohe Salzgehalt der Ostsee existiert eine vielfältige Unterwasservegetation und Unterwasserfauna. "Diese Schätze sind besonders und schützenswert. Daher müssen alle amtlichen und ehrenamtlichen Mittel eingesetzt werden, um diese Region in seiner Struktur zu erhalten", sagte Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Naturschutz in Wismar.

16.04.2013  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Wolfsrüde in Lübtheener Heide fand Gefährtin: Prävention statt Panik

Der seit 2006 nachweislich in der Lübtheener Heide lebende Wolfsrüde hat offenbar eine Gefährtin gefunden. Seit Ende März wurden mehrfach die Fährten zweier gemeinsam laufender Tiere festgestellt. Ob es nun bald das erste Wolfsrudel in Mecklenburg-Vorpommern gibt, ist frühestens im Sommer feststellbar.

02.04.2013  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Mittel für Prävention und Ausgleich von Schäden durch freilebende Wölfe

Förderrichtlinie für die Gewährung von Zuwendungen zur Vermeidung oder Minderung von wirtschaftlichen Belastungen durch wildlebende Wölfe tritt am 3. April in Kraft.