Grüne Woche beendet – knapp 400.000 Menschen entdeckten MV in Berlin

Nr.028/16  | 24.01.2016  | LU  | Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Heute ist die 81. Auflage der Internationalen Grünen Woche (IGW) zu Ende gegangen. Die Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern wurde wie in den Vorjahren von den Besuchern wieder zur zweitbeliebtesten Halle gewählt.
„Wir haben wieder einmal in Berlin bewiesen, dass Mecklenburg-Vorpommern ein Land voller Herzlichkeit, Tradition und Vielfalt ist. Unsere Aussteller haben das Beste gegeben, um unser Land im Kleinen optimal zu präsentieren. Dafür danke ich sehr. Das zeigt auch, dass unser Konzept aufgegangen ist und die Attraktivität unserer Länderhalle weiter steigt. Nun gilt es, diesen Schwung aus Berlin mit nach Hause zu nehmen. Wir wollen unsere Erfahrungen aus den vielen Gesprächen mit den Besuchern der MV-Halle für eine gute Saison der Land- und Ernährungswirtschaft sowie dem Tourismus und der Gastronomie nutzen. Insofern war die Grüne Woche für Mecklenburg-Vorpommern und die Unternehmen hier vor Ort wieder ein lohnender Start in das Jahr“, erklärte Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz heute.
Knapp 60 Aussteller aus ganz Mecklenburg-Vorpommern haben sich in den zurückliegenden Tagen in der Länderhalle 5.2b auf ca. 1.800 m² präsentiert. MV ist bereits seit 25 Jahren auf der IGW und seit 17 Jahren in einer eigenen Länderhalle.
Übrigens: Auf der Internetseite www.grune-woche-mv.de haben sich viele Aussteller erstmals auch per Video präsentieren können. Schauen Sie einfach vorbei!