Deutschlands erster Kur- und Heilwald in Heringsdorf startet in die Umsetzung

Nr.083/2016  | 10.03.2016  | LU  | Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Am Montag, den 14. März, um 13 Uhr, übergibt Umweltminister Dr. Till Backhaus einen Zuwendungsbescheid an die Gemeinde Ostseebad Heringsdorf (Landkreis Vorpommern-Greifswald) zur Entwicklung des ersten Kur- und Heilwalds Deutschlands.

Mit der Umsetzung waldtherapeutischer Angebote sollen sich für Mecklenburg-Vorpommern künftig weitere Möglichkeiten ergeben, um noch stärker am Gesundheitstourismus zu partizipieren.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt von der BioCon Valley, der Initiative für Life Science und Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Partner sind der Bäderverband MV sowie die Landesforstanstalt MV

Zur feierlichen Übergabe des Zuwendungsbescheides laden wir Medienvertreter herzlich ein!

Ort: Aula der Grundschule Heringsdorf, Gothener Landweg, 17424 Heringsdorf

Nach der Übergabe des Zuwendungsbescheides und einem Rahmenprogramm der Kita „WALDZWERGE“ Bansin und der Grundschule Heringsdorf, wird den Besuchern an zwei Stationen erläutert, wie Behandlungen im Heringsdorfer Kur- und Heilwald aussehen können.

Vor Ort sein werden neben Minister Dr. Till Backhaus, unter anderem Bürgermeister Lars Petersen und Vorsitzender der Gemeindevertretung Joachim Saupe.