Presseeinladung für Donnerstag, 30. März 2017 - Sozialministerin Drese übergibt Zuwendungsbescheid für Eröffnung eines CAP-Marktes in Tutow

Nr.53  | 29.03.2017  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Am Donnerstag wird Sozialministerin Stefanie Drese in Tutow (LK Vorpommern-Greifswald) einen Zuwendungsbescheid für Bau- und Ausstattungsinvestitionen des Integrationsprojektes „CAP-Markt Tutow“ an die AWO Service und zu Tisch gGmbH Stavenhagen übergeben.

In den CAP-Märkten arbeiten Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam. Der Name leitet sich von Handicap ab, der englischen Bezeichnung für Benachteiligung. Betrieben werden CAP-Märkte in der Regel von örtlichen Integrationsunternehmen oder Werkstätten für behinderte Menschen im Rahmen eines Social Franchisings.

„In CAP-Märkten arbeiten inklusive Verkaufsteams, die Kunden beraten, aber z.B. auch beim Einpacken des Einkaufs oder Verladen in das Auto helfen. Sechs schwerbehinderte Menschen, deren Teilhabe auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt auf ganz besondere Schwierigkeiten stößt, erhalten dort als Verkaufshelferinnen und -helfer eine dauerhafte Beschäftigungsmöglichkeit. “,  sagte Ministerin Stefanie Drese im Vorfeld.

Wann?            Donnerstag, 30. März 2017, 8.15 Uhr

Wo?                CAP-Markt, Platz des Friedens 10, Tutow

Wer?               Sozialministerin Stefanie Drese, Klaus Schmidt, Geschäftsführer
                        AWO-Regionalverband Stavenhagen, Petra Wippler, Marktleiterin

Eine Pressemitteilung mit weiteren Informationen wird zum Termin versandt. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.