Presseeinladung für Dienstag, 11. April 2017 - Sozialministerin Drese übergibt zwei Zuwendungsbescheide in Schwerin

Nr.63  | 07.04.2017  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Am kommenden Dienstag (11.4.) wird Sozialministerin Stefanie Drese in Schwerin zwei Zuwendungsbescheide des Landes übergeben. Empfänger sind der Deutsche Kinderschutzbund sowie die Sozialdiakonische Arbeit im Kirchenkreis Mecklenburg – Evangelische Jugend für die Opferberatungsstelle in Schwerin.

Der Deutsche Kinderschutzbund, Kreisverband Schwerin erhält 8.352 Euro aus Mitteln des Integrationsfonds des Landes zur Durchführung des Projekts „Kinderrechte für alle Kinder“. Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren erhalten im „Offenen Kindertreff“ eine Freizeitbetreuung. Durch eine Fachkraft mit deutschen und arabischen Sprachkenntnissen sollen Kinder mit Migrationshintergrund auf spielerische Weise Deutschkenntnisse vermittelt werden. Deutsche Kinder lernen andere Kulturen kennen. Der Zuwendungsbescheid wird über die Landeshauptstadt Schwerin an den Kinderschutzbund ausgereicht.

Wann?

Dienstag, 11. April 2017, 16.00 Uhr

Wo?

Stadthaus Schwerin, Am Packhof 2-6, Raum 5010 (Fahrstuhl B)

Mit einer Zuwendung des Landes in Höhe von 59.691 Euro wird die Arbeit der Opferberatungsstelle Schwerin unterstützt. Die Einrichtung berät und hilft Opfern von Straftaten und deren Angehörige bei der psychischen Verarbeitung ihrer Situation. Sie bietet Kriseninterventionen an und wird präventiv mit dem Ziel der Verhinderung von Straftaten tätig. Der Zuwendungsbescheid wird an die Sozialdiakonische Arbeit im Kirchenkreis Mecklenburg – Evangelische Jugend ausgereicht.

Wann?

Dienstag, 11. April 2017, 16.30 Uhr

Wo?

Wismarsche Str. 148, Schwerin

Eine Pressemitteilung mit weiteren Informationen wird zum Termin versandt. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.