MINTKids MV fördert den Forschergeist in den Kitas – Auftaktveranstaltung des Projekts in Broderstorf

Stefanie Drese beim MINTKids-Auftakt in der Kita Kinderland in Broderstorf (Foto: Margit Wild) Details anzeigen
Stefanie Drese beim MINTKids-Auftakt in der Kita Kinderland in Broderstorf (Foto: Margit Wild)
Stefanie Drese beim MINTKids-Auftakt in der Kita Kinderland in Broderstorf (Foto: Margit Wild)
Stefanie Drese beim MINTKids-Auftakt in der Kita Kinderland in Broderstorf (Foto: Margit Wild)
Nr.68  | 13.04.2017  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Für den Ausbau einer guten, frühen Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) hat sich Sozialministerin Stefanie Drese heute ausgesprochen.

Bei der Auftaktveranstaltung des Projekts MINTKids MV in der Kita „Kinderland“ in Broderstorf (LK Rostock) betonte Drese: „Die MINT-Bildung steht für mehr Bildungsgerechtigkeit und entwickelt Kompetenzen, von denen Mädchen und Jungen ihr Leben lang profitieren.“ Die Ministerin wies darauf hin, dass die Voraussetzungen für einen Ausbau der frühen MINT-Bildung in Mecklenburg-Vorpommern stimmen. „Unsere Kitalandschaft ist bunt und vielfältig. 97 Prozent der Kinder zwischen drei Jahren und dem Schuleintritt besuchen eine Kita. Und die Qualifikation der Erzieherinnen und Erzieher ist auf einem hohen Niveau“, so Drese.

„Talente fördern, den Zusammenhalt stärken und den Norden bereichern - das möchte die NORDMETALL-Stiftung erreichen“, sagte Thomas Lambusch, Vorstandsvorsitzender der NORDMETALL-Stiftung. „Projekte, die Kindern zeigen, wie viel Spaß in Naturwissenschaft, Mathematik, Technik und später auch Informatik steckt, können all dies leisten. Deshalb freuen wir uns, dass wir gemeinsam mit unseren Partnern mit dem Netzwerk MINTKids MV eine Plattform für MINT-Angebote ins Leben rufen können, die Kitas bei der Suche nach dem passenden Bildungsangebot unterstützt und vielen Kindern einen frühen Zugang zu MINT ermöglichen wird", so Lambusch.

„Die Kita ‚Kinderland‘ steht für das, was wir mit MINTKids MV bewegen wollen: Kitas werden zu Orten des entdeckenden und forschenden Lernens. Kinder sammeln so Erfahrungen, die für die Persönlichkeitsentwicklung und die spätere Berufsbiographie von Bedeutung sind. Frühe Bildung ist für uns der Schlüssel, um den Herausforderungen einer komplexen Welt erfolgreich begegnen zu können – um Kinder stark für die Zukunft zu machen.“, sagte Dr. Ute Gallmeier, Bereichsleiterin Netzwerke bei der Stiftung Haus der kleinen Forscher, Berlin.

 

Hintergrund:

MINTKids MV ist eine gemeinsame Initiative der NORDMETALL-Stiftung, der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ sowie des Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung. Darüber hinaus erhält MINTKids MV Unterstützung von der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg- Vorpommern e.V. Projektträger ist das Bildungswerk der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V.