Frühkindliche Förderung ist Investition in die Zukunft

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ lautet eine alte Weisheit. Sie ist aber heute noch so aktuell wie früher. Kinder sind neugierig und haben Spaß am Lernen. Sie entdecken ihre Welt jeden Tag aufs Neue. Schon im Kleinkindalter erwerben sie die Fähigkeiten, die sie später zu selbstbewussten, aufgeschlossenen und sozialen Erwachsenen werden lassen. Deshalb ist frühkindliche Bildung so wichtig. Mecklenburg-Vorpommern hat eines der besten und umfassendsten Angebote der Kindertagesförderung in Deutschland. Über 95 Prozent der Kinder zwischen drei und sechs Jahren besuchen in Mecklenburg-Vorpommern eine Kindertagesstätte. Mehr als 81 Prozent der Kinder zwischen einem und drei Jahren werden in einer Kita oder bei einer Tagespflegeperson gefördert.

Weshalb sich frühe Bildung lohnt, wie wichtig qualifizierte Fachkräfte sind und wie die ideale Kita aussieht, sehen Sie in drei Filmbeispielen.

Frühe Bildung lohnt sich

Qualifizierte Fachkräfte

Die ideale Kita

Publikationen und Dokumente

Gesetze

Kindertagesförderung in Mecklenburg-Vorpommern

Das Gesetz und seine Verordnungen.

Stand: August 2015

(ab Mitte April wieder bestellbar)

Publikationen

Ein Kita-Platz für unser Kind

Mehrsprachige Kita-Broschüre auf Deutsch, Englisch, Ukrainisch, Arabisch und Pashto plus Verzeichnis der Jugendämter in M-V (ab Ende April wieder bestellbar)

Auftaktveranstaltung MINTKids MV in Broderstorf

Bei der Auftaktveranstaltung von MINTKids MV hat sich Ministerin Stefanie Drese für den Ausbau einer guten, frühen Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) ausgesprochen.