Bürgersprechstunde des Ministerpräsidenten

Sellering bietet einmal im Monat Gespräche vor Ort an

Dr. Wilfried Bölke übergab dem Ministerpräsidenten sein Buch "Dein Name ist unsterblich für alle Zeiten", ein Briefwechsel Heinrich Schliemanns mit seinen Familienangehörigen Details anzeigen

Dr. Wilfried Bölke übergab dem Minister­präsi­den­ten sein Buch

Dr. Wilfried Bölke übergab dem Ministerpräsidenten sein Buch "Dein Name ist unsterblich für alle Zeiten", ein Briefwechsel Heinrich Schliemanns mit seinen Familienangehörigen

Dr. Wilfried Bölke übergab dem Minister­präsi­den­ten sein Buch

Die 70. Bürgersprechstunde von Ministerpräsident Erwin Sellering fand am 8. Februar in Penzlin im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte statt. In fünfzehn Gesprächen trugen die Bürgerinnen und Bürgern, die aus der Kleinstadt und der Region gekommen waren, ihre Anliegen vor. Als erster übergab Dr. Wilfried Bölke dem Minister­präsidenten sein 2016 erschienenes Buch „Dein Name ist unsterblich für alle Zeiten“, ein Briefwechsel Heinrich Schliemanns mit seinen Familien­angehörigen und sprach mit ihm über die Zukunft des Schliemann­museums Ankershagen. Das bewegte auch noch andere Gesprächs­partner des Ministerpräsidenten.

Darüber hinaus wurde über die Flüchtlingshilfe in Waren, die Situation in Pflegeheimen und die Zukunft ambulanter Pflege, Gebühren­gerechtigkeit und Persönliches gesprochen. Die Sprechstunden sind wichtig für meine Arbeit. Ich möchte aus erster Hand erfahren, wie die Menschen in unserem Land denken, was sie bewegt, womit sie einver­stan­den sind und was sich ändern muss, sagte der Ministerpräsident.

Vor der Bürgersprechstunde informierte sich der Ministerpräsident bei Vertretern von Vereinen und Verbänden über die ehrenamtliche Arbeit in und um Penzlin. Links im Bild Bürgermeister Sven Flechner Details anzeigen

Treffen mit Vereinen und Ver­bän­den, links: Bürger­meister Sven Flechner

Vor der Bürgersprechstunde informierte sich der Ministerpräsident bei Vertretern von Vereinen und Verbänden über die ehrenamtliche Arbeit in und um Penzlin. Links im Bild Bürgermeister Sven Flechner

Treffen mit Vereinen und Ver­bän­den, links: Bürger­meister Sven Flechner

Vor Beginn der Bürgergespräche traf sich der Ministerpräsident mit Vertreterinnen und Vertretern lokaler Vereine. Mit am Tisch saßen unter anderem der Penzliner Kulturverein und der Kleingartenverein, Lindendorf Alt Rehse, die Citta-slow-Initiative, die Dorfgemeinschaft Marihn, Weltoffen Penzlin und die Freiwillige Feuerwehr. Der Ministerpräsident sprach mit den engagierten Bürgern über ihre wichtige ehrenamtliche Tätigkeit, ihre Idee und Projekte sowie über die Würdigung des Ehrenamts.

Karte mit den bisherigen Orten, in denen der Ministerpräsident Bürgersprechstunden angeboten hat.

Stand: 15.02.2017

Kontakt

Hausanschrift
Staatskanzlei
Abteilung 1
Referat 160 - Bürgerbüro
Schloßstr. 2-4
19053 Schwerin
Referatsleiter
Dirk Fraßmann
Telefon: 0385 - 588 1160
Telefax: 0385 - 588 1069