Dahlemann: Wir wollen gute Arbeit und faire Löhne in Vorpommern

Nr.67/2017  | 27.03.2017  | STK  | Staatskanzlei

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann trifft heute in Torgelow mit Betriebsräten und Gewerkschaftsvertretern aus dem östlichen Landesteil zusammen. „Uns verbindet ein gemeinsames Ziel: Wir wollen gute Arbeit und faire Löhne hier bei uns im Landesteil Vorpommern“, erklärte Dahlemann vor Beginn des Gesprächs. 

Der Landesteil Vorpommern sei in den letzten Jahren wirtschaftlich und sozial vorangekommen. „Es gibt heute auch im Landesteil Vorpommern eine ganze Reihe von Unternehmen, die sich vorbildlich um ihre Mitarbeiter kümmern und anständige Löhne, gute Entwicklungsmöglichkeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen bieten. Aber wir müssen insgesamt noch besser werden, besonders bei den Löhnen. Es kann nicht so bleiben, dass Vorpommern hinter anderen Regionen zurückbleibt“, sagte Dahlemann. 

Starke Gewerkschaften und Betriebsräte seien eine wichtige Voraussetzung dafür. „Ich bin davon überzeugt, dass wir besser vorankommen, wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenarbeiten und gemeinsame Verantwortung für die wirtschaftliche Entwicklung übernehmen. Und bei Konflikten sind starke Arbeitnehmervertretungen erst recht wichtig, damit Arbeitnehmer ihre Rechte wahrnehmen können.“ 

Dahlemann kündigte an, in den kommenden Jahren regelmäßig mit Betriebsräten und Gewerkschaftern zusammenkommen zu wollen. „Ich will einen regelmäßigen Betriebsrätestammtisch vorschlagen. Die Treffen könnten mit gemeinsamen Betriebsbesuchen verbunden werden. Auch um deutlich zu machen: Es gibt Unternehmen bei uns im Land, in denen die Betriebsratsarbeit hervorragend funktioniert. Von guten Erfahrungen können alle partizipieren. Deshalb ist gemeinsames Vorgehen von großer Bedeutung.“