Sellering zufrieden mit Gesprächen auf Hannover-Messe

Nr.86/2017  | 24.04.2017  | MP  | Ministerpräsident

Ministerpräsident Erwin Sellering hat heute die Hannover-Messe besucht. 

Dort stand zunächst ein Gespräch mit dem russischen Minister für Industrie und Handel Denis Manturov auf dem Programm. „Das war ein gutes Gespräch. Minister Manturov und ich kennen uns ja bereits vom Russlandtag letztes Jahr in Rostock. Wir sind uns einig darüber, dass wir die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Russland in den kommenden Jahren weiter ausbauen wollen. Dabei setzen wir auf die kürzlich eingerichteten Arbeitsgruppen zu den Themen Energie und Verkehr, Ernährung und Landwirtschaft sowie Industrie und Wirtschaft. Das sind die Bereiche, in denen besonders gute Chancen auf eine enge Zusammenarbeit bestehen“, erklärte Sellering nach dem Gespräch. 

Anschließend besuchte der Ministerpräsident die Firmengemeinschaftsstände der IHK Schwerin und des CIM Technologie-Zentrum Wismar e.V. „Mecklenburg-Vorpommern ist dieses Jahr sehr gut auf der Hannover-Messe vertreten. Ich freue mich besonders, dass sich eine Reihe von erfolgreichen Unternehmen wie ml&s oder Mebak Metallbau erstmals hier präsentieren, weil sie weiter expandieren wollen. Die Hannover-Messe ist eine sehr gute Gelegenheit, um sich national und vor allem auch international noch bekannter zu machen“, so der Ministerpräsident. 

Für den späten Nachmittag ist noch ein Gespräch mit der Staatssekretärin im polnischen Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung Jadwiga Emilewicz vorgesehen. Polen ist in diesem Jahr Partnerland der Hannover-Messe.