Sellering: Eine gute Investition in die Zukunft der Kinder Schwerins

Nr.89/2017  | 26.04.2017  | STK  | Staatskanzlei

„Mit dem Neubau der Grundschule am Ziegelsee reagiert Schwerin auf steigende Schülerzahlen im Grundschulbereich. Das ist ein schönes Zeichen dafür, dass die Stadt, dass Mecklenburg-Vorpommern attraktiv zum Leben ist, vor allem für junge Familien“, betonte Ministerpräsident Erwin Sellering beim Richtfest der Sporthalle der Schule.

Der Schulneubau schaffe für alle Schüler und Lehrer exzellente Unterrichtsbedingungen: mit modernen Klassenräumen, umfassender Medienausstattung, einer geplanten Lehrküche. Die Schulbibliothek und die Mensa hätten ebenfalls schon Gestalt angenommen.

Sellering: „Heute nun feiern wir das Richtfest der Zwei-Felder-Sporthalle, die um Weitsprunganlage und Laufbahn im Außenbereich ergänzt wird. Beste Voraussetzungen also, wenn hier im kommenden September drei erste Klassen und in Zukunft bis zu 300 Schülerinnen und Schüler Lesen, Schreiben und Rechnen lernen wollen. Insgesamt eine gute Investition in die Zukunft der Kinder dieser Stadt. Ich freue mich, dass Stadt und Land dieses Bauvorhaben finanziell gemeinsam realisieren können.“