Frenzel: Filmkunstfest wirbt für Schwerin und ganz MV

Nr.99/2017  | 02.05.2017  | STK  | Staatskanzlei

„Das Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern ist beste Werbung für unsere Landeshauptstadt Schwerin und für ganz Mecklenburg-Vorpommern“, erklärte der Chef der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern, Staatssekretär Dr. Christian Frenzel heute bei der Eröffnung des Festivals im Schweriner Filmpalast „Capitol“.

„Viele freuen sich schon Wochen vorher auf das Filmkunstfest. Das Festival begeistert jedes Jahr aufs Neue sein Publikum mit einer großen Vielfalt an Filmen und anderen kulturellen Veranstaltungen. Und es sorgt auch dafür, dass Filmemacher, Schauspieler und Produktionsteams aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland viele positive Eindrücke aus Mecklenburg-Vorpommern mit nach Hause nehmen“, sagte Frenzel weiter.

Die Landesregierung unterstütze das Filmkunstfest und die Filmszene im Land gern. Frenzel kündigte an, die Filmförderung in Mecklenburg-Vorpommern in den kommenden Jahren auf neue Füße zu stellen. „Unsere Überlegungen gehen dahin, die bislang in getrennter Zuständigkeit wahrgenommene wirtschaftliche und kulturelle Filmförderung einschließlich der Drehstandortförderung in einer gemeinnützigen GmbH zusammenzuführen. Und wir wollen die Weichen dafür stellen, dass es künftig mehr heimische Film- und Fernsehproduktionen gibt. Dabei setzen wir auch auf eine Beteiligung des Norddeutschen Rundfunks und des Zweiten Deutschen Fernsehens“, sagte der Staatssekretär. Erste konstruktive Gespräche dazu hätten bereits stattgefunden. Weitere Gespräche sollen in den nächsten Monaten folgen.