Sellering verleiht „Goldenen Ochsen“ an die Schauspielerin Iris Berben

Nr.103/2017  | 06.05.2017  | MP  | Ministerpräsident

Ministerpräsident Erwin Sellering hat zum Abschluss des 27. Filmkunstfestes MV den Ehrenpreis „Goldener Ochse“ an die Schauspielerin Iris Berben verliehen: „Mit Iris Berben setzt das Festival die beeindruckende Reihe hochrangiger Künstlerinnen und Künstler fort, die für ihr filmisches Schaffen geehrt werden, für ihre großen Verdienste um die Filmkunst. Ihr ist als enorm wandlungsfähige Künstlerin eine außergewöhnliche Film-Karriere gelungen.“

Als Präsidentin der Deutschen Filmakademie setze sie sich seit 2010 für ihre Kolleginnen und Kollegen ein und sei darüber hinaus ein zutiefst politischer Mensch mit großem Engagement gegen Rechtsextremismus und Ausgrenzung, für Verständnis und Toleranz, für Humanität und Frieden – „über alle Grenzen hinweg und bewusst auch in Zeiten, in denen Kräfte stärker werden, die unserer freiheitliche Demokratie den Kampf angesagt haben. Es ist für mich eine große Freude, Iris Berben den Ehrenpreis des Filmkunstfestes MV, den „Goldenen Ochsen“ zu verleihen.“

Der Ministerpräsident würdigte das Filmkunstfest als „ein sehr attraktives Treffen für Filmschaffende aus ganz Deutschland und darüber hinaus. Es ist ein Traum für das Publikum.“ In Schwerin gäbe es in jedem Jahr ein ganz besonderes Flair. Sellering: „Die ganze Stadt ist im Festivalfieber, einzigartige Begegnungen sind möglich. Wo sonst treffen Schauspieler, Filmschaffende und Publikum so unmittelbar aufeinander? Ich freue mich, dass der Einsatz des Landes, gemeinsam mit vielen engagierten Sponsoren, die Voraussetzungen für das schaffen konnte, was dieses Festival ausmacht, die Voraussetzungen dafür, dass sich das Filmkunstfest so gut entwickelt hat, zum wichtigsten Filmfestival in Ostdeutschland, zum Flaggschiff des Filmlandes MV.“